Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Corona in Deutschland: RKI meldet mehr als 22.400 Neuinfizierte

RKI-Zahlen am Samstag  

Mehr als 22.400 Neuinfizierte – 178 neue Corona-Tote

14.11.2020, 12:29 Uhr | rtr, ds

Corona in Deutschland: RKI meldet mehr als 22.400 Neuinfizierte. Ärzte transportieren einen Covid-Patienten: Das RKI zählt seit Beginn der Pandemie insgesamt 773.556 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. (Quelle: imago images/Belga)

Ärzte transportieren einen Covid-Patienten: Das RKI zählt seit Beginn der Pandemie insgesamt 773.556 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. (Quelle: Belga/imago images)

Kein neuer Rekord – aber weiter extrem hohe Werte: Das Robert Koch-Institut hat am Samstag erneut über 22.400 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Auch der R-Wert liegt weiter nah am kritischen Bereich. 

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet 22.461 Neuinfektionen binnen eines Tages. Den Daten zufolgen starben weitere 178 Menschen an oder mit dem Virus, insgesamt 12.378. Die Neuinfektionen liegen damit unter dem Höchststand von 23.542, der am Freitag gemeldet wurde. Warum es trotz der hohen Corona-Zahlen Hoffnung gibt, lesen Sie hier. 

Trotz der positiven Tendenzen sind die täglichen Fallzahlen aber aktuell noch deutlich zu hoch, um einen Kollaps der Intensivstationen mittelfristig zu vermeiden. Auch die Zahl der täglichen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus ist weiter hoch.

R-Wert knapp unter 1

Das RKI zählt seit Beginn der Pandemie insgesamt 773.556 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland (Stand: 14.11., 00.00 Uhr). Es schätzt, dass rund 493.200 der registrierten Infizierten inzwischen genesen sind.

Das sogenannte Sieben-Tage-R lag laut RKI-Lagebericht vom Freitagabend bei 0,99 (Vortag: 0,93). Das heißt, dass 100 Infizierte rechnerisch etwa 99 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor acht bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • Lagebericht des RKI vom 13.11.2020

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal