Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Ort in Tirol wegen Corona-Mutation unter Quarantäne gestellt

29 Fälle  

Ort in Tirol wegen Corona-Mutation unter Quarantäne gestellt

24.02.2021, 15:16 Uhr | dpa

Ort in Tirol wegen Corona-Mutation unter Quarantäne gestellt. Mayrhofen: Raus darf nur, wer einen negativen Corona-Test vorweisen kann. (Quelle: imago images/Eibner Europa)

Mayrhofen: Raus darf nur, wer einen negativen Corona-Test vorweisen kann. (Quelle: Eibner Europa/imago images)

Tirol ist als Corona-Risikogebiet eingestuft. Nun soll es in einer Gemeinde einen Ausbruch der südafrikanischen Virus-Variante geben. Die Behörden reagieren rigoros.

Die österreichische Gemeinde Mayrhofen im Zillertal in Tirol wird wegen einer Häufung von Coronafällen isoliert. Dort wurde bei 29 von 42 Infizierten die zuerst in Südafrika aufgetauchte Coronavirus-Variante festgestellt. Von Samstag bis kommenden Mittwoch dürfen nur Personen mit einem negativen PCR-Coronatest das Gemeindegebiet verlassen, teilte das Land Tirol am Mittwoch mit.

Die Bevölkerung wird zu zwei PCR-Tests verpflichtet. Schulen und Handel bis auf Lebensmittelgeschäfte, Drogerien und Apotheken in Mayrhofen blieben bis Mittwoch geschlossen. Auch im größeren Bezirk Schwaz soll das Testen intensiviert werden. Von den 238 Personen, die dort mit dem Virus infiziert seien, hätten 100 keine Symptome, teilte das Land mit. Infektionsquellen könnten nur mit mehr Testen aufgespürt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal