Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Biontech-Chef Şahin: Corona-Impfstoff für Kinder soll im Sommer kommen

Şahin zeigt sich zuversichtlich  

Biontech-Impfstoff für Kinder soll im Sommer kommen

29.04.2021, 08:24 Uhr | lw, dpa

Biontech-Chef Şahin: Corona-Impfstoff für Kinder soll im Sommer kommen. Eine Schülerin wird geimpft: In anderen Ländern wie Israel erhalten Jugendliche bereits eine Corona-Impfung. (Quelle: imago images/Xinhua)

Eine Schülerin wird geimpft: In anderen Ländern wie Israel erhalten Jugendliche bereits eine Corona-Impfung. (Quelle: Xinhua/imago images)

Fast ein Viertel der deutschen Erwachsenen ist mindestens einmal geimpft, für Jüngere hingegen ist noch kein Impfstoff zugelassen. Biontech-Chef Şahin verrät nun, wann Schulkinder eine Corona-Impfung erhalten könnten.

Bislang sind die Corona-Impfstoffe in Deutschland noch nicht für Kinder zugelassen – dabei trägt die jüngere Generation ebenso zur Verbreitung des Coronavirus bei. Biontech-Gründer Uğur Şahin will dem ein Ende setzen: Der Wissenschaftler ist dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" zufolge optimistisch, dass das Vakzin vor dem nächsten Winter für alle Kinder ab Kindergartenalter erprobt sei. Eine Zulassung für alle Altersklassen solle im September angestrebt werden. 

"Wir sind auf gutem Weg, diese Ziele zu erreichen", so Şahin. Es sei sehr wichtig, Kindern eine Rückkehr zum Schulalltag sowie Treffen mit Familien und Freunden zu ermöglichen. Am kommenden Mittwoch soll demnach eine Zulassung der Biontech-Impfstoffe für Kinder ab zwölf Jahren bei der europäischen Arzneimittelbehörde Ema beantragt werden. 

Erste Impfungen von Schulkindern ab Juni 

"Wir haben die Studiendaten für die 12- bis 15-Jährigen in den USA für die bedingte Zulassung eingereicht, in Europa sind wir in den letzten Zügen vor der Einreichung", sagte Şahin dem "Spiegel". Die Prüfung dauere gewöhnlich wenige Wochen, ab Anfang Juni könnten dann die ersten Schulkinder geimpft werden. 

Auch bei der zweiten klinischen Studie mit rund 4.600 jüngeren Kindern seien Fortschritte zu erkennen. Die Priorisierung erfolge nach Alter. Inzwischen habe man den Impfstoff bereits bei Kindern ab sechs Monaten erprobt. "Wenn alles gut geht, können wir, sobald die Daten ausgewertet sind, in verschiedenen Ländern den Antrag auf Zulassung des Impfstoffs für alle Kinder der jeweiligen Altersgruppe einreichen", sagte Şahin. 

Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer entwickelten einen von bislang vier in der EU zugelassenen Impfstoffen gegen Corona. Er basiert auf der mRNA-Technologie, gilt als sehr wirksam und sicher und wird in vielen Ländern eingesetzt. In der deutschen Impfkampagne spielt er eine zentrale Rolle.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal