Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Chinesen sollen Olympia-Fahrzeugen keine Unfallhilfe leisten

Von afp
10.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Olympischen Ringe (Symbolbild): China setzt die Null-Covid-Politik auch bei den Olympischen Winterspielen strikt durch.
Die Olympischen Ringe (Symbolbild): China setzt die Null-Covid-Politik auch bei den Olympischen Winterspielen strikt durch. (Quelle: AFLO/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In China herrscht eine Null-Covid-Politik. WĂ€hrend der Olympischen Winterspiele untersagen Behörden den Einwohnern Pekings daher jeglichen Kontakt mit Athleten und Helfern –

Die chinesischen Behörden haben die Einwohner Pekings aufgefordert, Fahrzeugen der Olympischen Winterspiele wegen der strengen Corona-Regeln keine Unfallhilfe zu leisten. "Im Falle von VerkehrsunfĂ€llen mit speziellen Fahrzeugen fĂŒr die Olympischen Winterspiele achten Sie bitte darauf, einen Sicherheitsabstand einzuhalten", teilte die Verkehrsbehörde im Onlinenetzwerk Weibo mit. "Nehmen Sie keinen Kontakt mit den Fahrzeugen oder dem Personal darin auf und warten Sie, bis Fachleute am Unfallort eintreffen."

Die Olympischen Winterspiele in Peking beginnen am 4. Februar. Wegen der Corona-Pandemie hatten die chinesischen Behörden bereits vergangene Woche mit der Abschottung der SportstĂ€tten und Helfer begonnen. In den kommenden Wochen sind Tausenden Beteiligten direkte Kontakte zur Außenwelt untersagt. Betroffen sind neben rund 3.000 Athleten und Medienvertretern auch Freiwillige, ReinigungskrĂ€fte, KĂŒchenpersonal und Fahrer.

Weitere Artikel

Ultraharte Lockdowns
Chinas Null-Covid-Strategie könnte zum Bumerang werden
Polizist auf dem OlympiagelÀnde von Peking: Durch die Omikron-Variante könnte die Corona-Politik des Landes ins Wanken geraten.

Impfstoffe wirken kaum
Chinas Omikron-Debakel
Corona-Tests in Xi'an: Die chinesische Stadt ist von einem strikten Lockdown betroffen.

"Was sollen wir essen?"
Radikal-Lockdown lÀsst Chinesen verzweifeln
Corona-Test bei einer Frau in Xi'an: Kurz vor den Olympischen Spielen hÀufen sich auch in der Nachbarprovinz Henan die InfektionsfÀlle.


Voraussetzung fĂŒr das Betreten des olympischen Sicherheitsbereichs ist eine vollstĂ€ndige Corona-Impfung oder eine 21-tĂ€gige QuarantĂ€ne. Wer sich innerhalb des Sicherheitsbereichs aufhĂ€lt, wird tĂ€glich getestet und muss stĂ€ndig eine Maske tragen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ChinaPeking
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website