Peking

Russland meldet Einigung auf Waffenruhe im Asowstal-Werk

Tag 82 seit Kriegsbeginn: Die Ukraine wirft Russland den Einsatz verbotener Waffen vor. In der Region Charkiw verbuchen Kiews Truppen einen symbolträchtigen Erfolg. Alle Informationen im Newsblog.

Das Asowstal-Werk in der Hafenstadt Mariupol: Hier harren schon seit Wochen zahlreiche ukrainische Kämpfer aus.

Russland bekriegt die Ukraine, ein noch größerer Konflikt könnte dem Westen allerdings mit Peking drohen. Warum China aber zurzeit schwächer ist, als es Staatspräsident Xi Jinping wünscht, erklärt Experte Klaus Mühlhahn.

Xi Jinping und Wladimir Putin: China wird Russland auch in der Zukunft stützen, sagt Experte Klaus Mühlhahn.
  • Patrick Diekmann
  • Marc von Lübke-Schwarz
Von Patrick Diekmann und Marc von Lüpke

Lockdown mit Folgen: Die strikte Null-Covid-Strategie belastet Chinas Wirtschaft stark. Die Industrieproduktion fiel im April überraschend stark, die Arbeitslosigkeit erreicht fast das historische Hoch aus 2020. Die Konsequenzen spürt Deutschland mit Verzögerung.

Schwerer Lockdown: In Metropolen wie Shanghai dürfen Millionen Menschen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen.

Während die Corona-Pandemie die Welt in Atem hielt, vermeldete Nordkorea keine einzige Infektion. Das Blatt hat sich nun gewendet: Dem Land mit einem der schlechtesten Gesundheitssysteme weltweit droht eine Krise.

Kim Jong-un: Der nordkoreanische Machthaber hat nach zwei Jahren Pandemie den ersten Corona-Fall in seinem Land öffentlich gemacht.

Die Corona-Lage in China wirkt sich stark auf die weltweiten Ölpreise aus. Zuletzt melden die Metropolen Peking und Shanghai weniger Infektionen – der Ölpreis legt zu.

Personen desinfizieren einen Krankenwagen in Shanghai: Mit der verbesserten Corona-Lage in China steigt der Ölpreis wieder.

Der Motor der Weltwirtschaft beginnt zu stottern: Chinas Exporte sind im April deutlich zurückgegangen, das Wachstum der Ausfuhren hat sich deutlich abgeschwächt. Wichtigster Grund dafür: Chinas Weg im Kampf gegen Corona.

Container-Kräne in einem chinesischen Hafen: Das Exportwachstum des Landes fällt.

Die Bedrohung Taiwans weist erstaunliche Parallelen zum Ukraine-Konflikt auf.

Chinesischer Kampfjet startet von einem Flugzeugträger.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Nach strengen Corona-Maßnahmen in der Metropole Shanghai ist nun Ähnliches in Chinas Hauptstadt Peking zu erwarten. Die Corona-Politik des Landes könnte wiederum zu einer geringeren Nachfrage an Erdöl führen – mit schweren Folgen.

Pipelines in Gelsenkirchen-Horst (Symbolbild): Die Ölpreise steigen nach leichten Rückgängen wieder.

Die größte Automesse der Welt wurde verschoben. Aber auch wenn die Motorshow in Peking nicht stattfinden konnte, feiert die Branche ihre Frühjahrs-Premieren – und enthüllt die Neuheiten digital.

Zugespitztes Design, neuer Look bei den Leuchten: Der neue BMW 7er kommt noch in diesem Jahr in den Handel.

Millionen Einwohner Pekings müssen sich ab Montag Corona-Massentests unterziehen. In der chinesischen Hauptstadt steigt die Sorge vor einer strengen Ausgangssperre wie in Shanghai.

Anwohner bei einem Corona-Massentest im Pekinger-Stadtteil Chaoyang am Montag: China verfolgt eine Null-Covid-Strategie.

Lange mussten sie warten, nun ist es fix: 2023/24 wird es erstmals eine Vierschanzentournee für Frauen geben. Dies verkündete der DSV nun. Doch es sind noch einige Frage zu klären.

Katharina Althaus: Die Olympiamedaillengewinnerin von Peking könnte ab 2023 auch bei der Vierschanzentournee jubeln. (Symbolbild)

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website