• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Haft | Maßregelvollzug in Berlin überlastet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Maßregelvollzug in Berlin überlastet

Von dpa
Aktualisiert am 16.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Maßregelvollzug
Blumen stehen hinter einem vergitterten Fenster des Maßregelvollzugs eines Krankenhauses. (Quelle: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Maßregelvollzug in Berlin ist überlastet. Wegen zuletzt erneut deutlich steigender Insassen-Zahlen verschärfen sich Platzprobleme im Haftkrankenhaus, wie aus einer Antwort von Gesundheitsstaatssekretär Thomas Götz (Grüne) auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Alexander Herrmann hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Zuerst hatte der "Tagesspiegel" über die Anfrage berichtet. Demnach waren mit Stand Ende April 571 Männer und Frauen stationär im Krankenhaus des Maßregelvollzugs untergebracht, behördlich waren aber nur 541 Betten genehmigt.

Im Maßregelvollzug sind im Gegensatz zum Gefängnis Menschen untergebracht, die psychisch krank oder suchtkrank sind. Wegen fehlender Platzkapazitäten im Maßregelvollzug waren in den letzten Jahren mehrere Verurteilte, die eigentlich dorthin sollten, "unverhältnismäßig" lange in regulärer Haft. Das habe das Landgericht Berlin festgestellt, wie aus der Antwort des Gesundheitsstaatssekretärs hervorgeht.

"Der Maßregelvollzug kommt nicht mehr dazu, das zu tun, was er eigentlich soll: Psychisch Kranken und Suchtkranken die Heilung und die Unterbringung zu ermöglichen", sagte CDU-Rechtsexperte Herrmann am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. "Wir müssen dazu zurück, dass der Maßregelvollzug die medizinische Ausnahme ist und nicht die Aufgabe übernimmt, sich als Alternative zum Gefängnis bei vielen Schwerstkriminellen anzubieten."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
ARD wusste laut Bericht von Schlesingers fragwürdigem Bonussystem
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt, Berlin
CDUDeutsche Presse-AgenturTagesspiegel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website