• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Polizist schießt 25-Jährigem in den Bauch – nach Messerattacke


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Polizist schießt 25-Jährigem in den Bauch

Von t-online, mh

Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzwagen der Berliner Polizei (Symbolbild): Das Duo entkam unerkannt.
Ein Einsatzwagen der Berliner Polizei (Symbolbild): Nach einer Messerattacke griff ein Polizist zur Waffe. (Quelle: Sabine Gudath/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 25-Jähriger soll auf einen Polizisten losgegangen sein und ihn mit einem Messer im Gesicht verletzt haben. Der Beamte zückte daraufhin seine Waffe und schoss.

Gewalteskalation bei einem Polizeieinsatz in Berlin-Spandau. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, waren am Donnerstagvormittag gegen zwölf Uhr Polizisten im Einsatz, als sie einem bestellten Betreuer Amtshilfe leisten wollten. Der wollte einem 25-jährigen Mann ein Dokument vorlegen.

Polizist reagiert auf Messerattacke

Als die Polizisten mit dem Betreuer vor der Wohnung des 25-Jährigen standen, riss dieser nach Angaben der Polizei plötzlich die Tür auf und verletzte einen der Beamten mit einem Messer im Gesicht. Der verletzte Polizist griff daraufhin zur Waffe und traf den 25-Jährigen im Bauch.

Der Angeschossene kam schwer verletzt ins Krankenhaus und wurde operiert. Lebensgefahr soll nicht bestehen, heißt es. Auch die Verletzung des Polizisten wurde im Krankenhaus behandelt. Die Mordkommission des Landeskriminalamtes ermittelt nun, wie es zu dem Vorfall gekommen ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
An Dreistigkeit kaum zu überbieten
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website