• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Nachbarin sieht Blutspritzer an der Haustür – versuchte Tötung?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextBremerhaven: Leuchtturm vor EinsturzSymbolbild für einen TextStreit in Berliner Freibad eskaliertSymbolbild für einen TextBundesligist verschenkt TicketsSymbolbild für einen TextHersteller ruft Mettwurst zurückSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextHund beißt Kleinkind – Frauchen flüchtetSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Nachbarin sieht Blutspritzer an der Haustür – 42-Jährige von Partner schwer verletzt

Von dpa, mh

Aktualisiert am 03.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Handschellen
Blutspritzer machten eine Nachbarin auf ein Gewaltverbrechen aufmerksam: Ein 59-Jähriger wird verdächtigt, seine Partnerin schwer verletzt zu haben. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/Illustration/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Blutspuren an der Wohnungstür lassen Schlimmes erahnen: Im Märkischen Viertel soll ein Mann seine 42-jährige Lebenspartnerin schwer verletzt haben.

Im Märkischen Viertel in Berlin-Reinickendorf hat es offenbar eine blutige Auseinandersetzung zwischen einer 42-jährigen Frau und ihrem Lebenspartner gegeben. Blutspuren an ihrer Wohnungstür hatten eine Nachbarin aufmerksam werden lassen. Zudem will sie verdächtige Geräusche in der achten Etage eines Mehrfamilienhauses gehört haben.

Daraufhin öffneten Einsatzkräfte die Wohnungstür gewaltsam und fanden die 42-Jährige bewusstlos in der Wohnung. Es gibt Anzeichen von Gewalteinwirkung. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Verdacht der Ermittler richtet sich nun gegen den 59-jährigen Lebenspartner der Frau. Ihm wird Versuchte Tötung vorgeworfen.

Der 59-Jährige wurde festgenommen und wegen gesundheitlicher Probleme ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Der festgenommene Mann sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dieser umstrittene Anwalt vertritt Patricia Schlesinger
Von Yannick von Eisenhart Rothe
Gewaltverbrechen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website