Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalBerlin

Berlin Alexanderplatz: Unbekannte greift Jugendliche an


Das schaut Berlin auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Frau bricht Jugendlicher den Finger – Fotos veröffentlicht

Von t-online, MAS

12.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Der gesuchte Begleiter (l.) sowie die Tatverdächtige: Wer kann Hinweise auf die beiden Personen geben?
Der gesuchte Begleiter (links) sowie die Tatverdächtige: Wer kann Hinweise auf die beiden Personen geben? (Quelle: Polizei Berlin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine unbekannte Frau soll Minderjährige am Bahnhof Alexanderplatz bedroht und angegriffen haben. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Öffentlichkeit.

Bereits im April 2021 soll eine bisher unbekannte Frau zwei Minderjährige am Bahnhof Berlin Alexanderplatz verbal bedroht und körperlich angegriffen haben. Die Bundespolizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung der Tatverdächtigen und hat ein Foto von ihr und ihrem Begleiter veröffentlicht.

Am Mittwoch, 14. April 2021, soll die Frau gegen 20.10 Uhr am Gleis 3/4 (S-Bahnsteig) des Bahnhofs Berlin Alexanderplatz einer damals 16-Jährigen verbal gedroht haben, teilt die Bundespolizei mit. Dabei habe sie unter anderem gesagt, die 16-Jährige umzubringen und ihr alle Knochen zu brechen. Außerdem schubste die unbekannte Täterin die Jugendliche, griff ihren Zeigefinger und drückte diesen nach hinten, bis er brach.

Unbekannte verletzt Schwangere am Rücken

Anschließend schubste die Unbekannte auch die zweite, 15 Jahre alte Jugendliche und verletzte die zu diesem Zeitpunkt Schwangere mit dem Ellenbogen am Rücken. Die unbekannte Angreiferin war in Begleitung eines Mannes, der noch versucht haben soll, die Situation zu schlichten, so die Bundespolizei. Beide Personen flüchteten nach der Tat mit einer S-Bahn vom Bahnhof.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung und hat folgende Fragen: "Wer kennt die auf den Fotos abgebildeten Personen? Wer kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben? Wer kann Angaben zur Tat machen?"

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Rufnummer 030/206229360 sowie der kostenlosen Servicenummer 0800/6888000 entgegen. Darüber hinaus kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de.: Mitteilung der Bundespolizei Berlin vom 12.8.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
Alexanderplatz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website