HomeRegionalBerlin

Berlin: Bombe in Friedrichshain entschärft – Sperrung aufgehoben


Das schaut Berlin auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Bombe in Berlin entschärft – Sperrungen aufgehoben

Von dpa, ASS, yer

Aktualisiert am 19.08.2022Lesedauer: 2 Min.
500 kg Weltkriegsbombe in Berlin Friedrichshain gefunden
Polizei-Feuerwerker Thomas Grabow (59) kniet auf einer Baustelle unweit des Ostkreuzes neben einer 500 kg schweren amerikanische Fliegerbombe. (Quelle: Paul Zinken/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Fliegerbombe ruft in Berlin die Kriminaltechniker der Polizei auf den Plan. In Friedrichshain mussten etwa 12.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

Nach der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Friedrichshain durften in der Nacht auf Freitag Tausende Anwohnerinnen und Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Nah- und Fernverkehr im Osten der Hauptstadt konnte nach mehrstündiger Unterbrechung wieder lückenlos rollen. Betroffen waren S-Bahnen, Busse, Regional- und Fernbahnen sowie Schiffe. Auch der Luftraum über dem betroffenen Areal war vorübergehend gesperrt worden. "Die Sperrungen in Friedrichshain wurden aufgehoben", teilte die Polizei am Freitag gegen 00.20 Uhr auf Twitter mit.

Der 500 Kilogramm schwere Blindgänger war am Donnerstag gegen 11.45 Uhr bei Bauarbeiten zwischen der Spree und dem Bahnhof Ostkreuz entdeckt worden. Ein 500 Meter großer Sperrkreis um den Fundort herum wurde eingerichtet. Im Laufe mehrerer Stunden mussten rund 12.000 Menschen das Gebiet verlassen. Auch drei Kitas wuren geräumt.

Kurz nach Mitternacht twitterte dann die Polizei: "Unsere Spezialisten vom LKA haben mit der – Sie werden es ahnen – Hochdruckwasserstrahlschneidemaschine beide Zünder entfernt und diese vor Ort gesprengt."

Evakuierung könnte Stunden dauern – Verkehrschaos

Um Menschen zu unterstützen, die sich eventuell nicht selbst aus dem Sperrkreis bewegen können, war auch die Feuerwehr im Einsatz. Menschen, die nicht wissen, wo sie hingehen sollen, würden in der Mercedes-Benz-Arena untergebracht, hieß es von offizieller Seite.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Was sollen aber Menschen machen, die sich innerhalb des Sperrkreises befinden, aber aktuell mit Corona infiziert sind? "Für Corona-positive Personen wurde in der Mercedes-Benz-Arena ein isolierter Bereich eingerichtet", teilte die Berliner Polizei auf Twitter mit.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Verkehrsinformationszentrale Berlin meldete am frühen Abend, dass rund um den Sperrkreis ein Verkehrschaos ausgebrochen gewesen sei. Insbesondere auf der Puschkinallee, der Schlesischen Straße, der Marktstraße, der Warschauer Straße, der Skalitzer Straße und der Köpenicker Straße staue sich der Verkehr. Auch ein t-online-Reporter blieb im Verkehr stecken und teilte ein Video von vor Ort bei Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Nach der Entschärfung werde die Bombe zum Sprengplatz in den Grunewald gebracht, sagte die Polizeisprecherin. Ein Brand auf diesem Sprengplatz hatte Anfang des Monats zu tagelangen Löscharbeiten und Sperrungen von Autobahn und Bahnverkehr geführt.

Das Bezirksamt Friedrichshain Kreuzberg hat eine Krisenhotline eingerichtet. Wer Fragen zur Evakuierung hat, kann sich unter 0171/5587600 melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonate mit der Polizei Berlin
  • Polizei Berlin, Bundespolizei Berlin, S-Bahn Berlin und Berliner Verkehrsinformationszentrale auf Twitter
  • twitter.com: Tweet des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Antje Hildebrandt
PolizeiTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website