t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

FDP Charlottenburg-Wilmersdorf will "Harald-Juhnke-Platz" in Berlin


Berliner Entertainer soll geehrt werden
FDP Charlottenburg will "Harald-Juhnke-Platz"

Von dpa, t-online
11.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Enterntainer Harald Juhnke mit Barbara Schöne in der Fernsehshow "Musik ist Trump" (Archivbild): Der 2005 gestorbene Künstler soll nun einen Platz in Berlin gewidment bekommen.Vergrößern des BildesEntertainer Harald Juhnke mit Barbara Schöne in der Fernsehshow "Musik ist Trump" (Archivbild): Der 2005 gestorbene Künstler soll nun einen Platz in Berlin gewidmet bekommen. (Quelle: United Archives / Imago Images)
Auf WhatsApp teilen

Er ist eine Ikone im deutschen Showgeschäft: Harald Juhnke ist zwar schon 17 Jahre tot, aber für viele unvergessen. Die FDP in Berlin plant ein besonderes Andenken.

Die FDP im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf macht sich für einen Harald-Juhnke-Platz stark. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf einen Antrag des FDP-Bezirksverbandes an die Bezirksverordnetenversammlung. Wie etwa der RBB schreibt, fordert die Partei, "zu prüfen, wo eine Straße oder ein Platz nach dem 2005 verstorbenen Schauspieler und Entertainer benannt werden könnte".

Einen genaueren Platz hat sie dafür ebenfalls schon im Blick. Der Joachimsthaler Platz am Kurfürstendamm ist für die Partei ein Kandidat. "Harald Juhnke war über mehr als fünf Jahrzehnte der berühmteste Schauspieler und Entertainer Deutschlands, dem auch seine Heimatstadt viel zu verdanken hat", wird die FDP in dem Bericht zitiert.

Harald-Juhnke-Platz in Berlin gefordert: Manager zeigt Initiative

Zur Begründung heißt es in dem Antrag, der der dpa vorliegt, Juhnke sei fest mit dem Bezirk verbunden. "So wurde er in der Städtischen Frauenklinik Charlottenburg im Jahr 1929 geboren, heiratete im Jahr 1971 im Rathaus Schmargendorf seine Ehefrau Susanne."

Juhnkes langjähriger Manager Peter Wolf teilte mit, der Vorstoß der FDP gehe auf seine Initiative zurück. Er und Juhnkes Familie seien sehr dankbar für den Antrag. Der Joachimsthaler Platz sei nur wenige hundert Meter entfernt von den ehemaligen Ku'damm-Bühnen, auf denen Juhnke zu Hause war.

Auch Mario Barth will Würdigung für Harald Juhnke

Die Liberalen ziehen da an einem Strang mit dem Comedian Mario Barth. Er finde es schlimm, dass es in der Hauptstadt keine Straße oder keinen Platz mit dem Namen des Berliner Entertainers gebe, sagte er Ende Oktober der dpa. Er selbst sei ein großer Harald-Juhnke-Fan. "Der konnte singen, der konnte tanzen, der hat geschauspielert. Das fand ich toll."

Juhnke gilt bis heute als einer der größten Entertainer Deutschlands. Nach andauernden Alkoholproblemen erkrankte er an schwerer Demenz und starb wenige Jahre später im Alter von 75 Jahren.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website