t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin: Durchsuchung bei Polizeischüler –Antisemitismus-Verdacht


An Hochschule für Wirtschaft und Recht
Antisemitismus-Verdacht: Durchsuchung bei Polizei-Anwärter

Von t-online, mgr

10.02.2024Lesedauer: 1 Min.
imago 80866608Vergrößern des BildesLeeres Klassenzimmer in der Polizeiakademie (Symbolbild): Die Durchsuchung fand an der Hochschule für Wirtschaft und Recht statt. (Quelle: Kai-Uwe Heinrich TSP/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Polizeischüler soll antisemitische Beiträge auf seinem Instagram-Account gezeigt haben. Bei einer Durchsuchung ist das Handy des 26-Jährigen beschlagnahmt worden.

Ein Polizeikommissar-Anwärter soll sich antisemitisch geäußert haben. Am Samstag reagierte die Polizei mit einer Durchsuchung an der Hochschule des 26-jährigen Berliners. Wie die Beamten im Anschluss mitteilten, wurde das Handy des Beschuldigten beschlagnahmt. Der Anwärter soll einem Kommilitonen auf seinem Instagram-Account antisemitische Beiträge gezeigt haben, die Bezug zum Holocaust nehmen.

Die Durchsuchung fand an der Hochschule für Wirtschaft und Recht statt, nachdem die Staatsanwaltschaft Berlin einen entsprechenden Beschluss erwirkt hatte. Die Handydaten würden nun ausgewertet. Dienstrechtliche Maßnahmen sollen im Anschluss an das Strafverfahren folgen.

Verwendete Quellen
  • berlin.de: Mitteilung der Polizei Berlin vom 10. Februar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website