t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin: Frittieröl ausgekippt – Verletzungen durch Stürze


Gefährliche Aktion
Frittieröl ausgekippt – Verletzungen durch Stürze

Von t-online, mpr

04.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Bahnhof Lichtenberg, Weitlingstraße, Lichtenberg, Berlin,Vergrößern des BildesDer Bahnhof Lichtenberg in Berlin (Archivbild): Eine Treppe ist hier zur gefährlichen Rutschbahn geworden. (Quelle: Imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Berlin sind mehrere Personen auf einer Treppe am Bahnhof Lichtenberg gestürzt. Auslöser war die gefährliche Aktion dreier bislang unbekannter Verdächtiger.

Am frühen Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr haben drei bisher unbekannte Personen am Bahnhof Lichtenberg im gleichnamigen Berliner Stadtteil einen vollen Eimer Frittieröl auf einer Treppe ausgekippt. Dadurch wurden die Stufen zur gefährlichen Rutschbahn. Mehrere Bahnreisende stürzten. Ein Mann zog sich beim Sturz Verletzungen zu. Das teilte die Bundespolizei am Montagnachmittag mit.

Demnach entwendeten zwei Männer und eine Frau den Eimer voller Öl an einem nahegelegenen Imbiss, ehe sie dessen Inhalt auf der Treppe verteilten. Das Öl habe sich daraufhin über den gesamten Bereich der Treppe ergossen.

Zunächst hätten die beiden verdächtigen Männer die glatte Oberfläche der Treppe noch selbst betreten. Ihre Begleiterin habe das Duo dabei offenbar gefilmt. Nachdem die drei Verdächtigen den Bahnhof verlassen hätten, seien mindestens 13 Personen auf dem Frittieröl auf der Treppe ausgerutscht, so die Bundespolizei weiter. Einige von ihnen seien gestürzt.

Rutschpartie am Bahnhof Lichtenberg: Mann verletzt sich bei Sturz

Ein Mann habe sich bei Beamten der Bundespolizei gemeldet und über Schmerzen an der Hüfte sowie an Gelenken geklagt. Weitere Reisende hätten sich nicht gemeldet. Einsatzkräfte der Bundespolizei hätten die Treppe zunächst abgesperrt. Dann hätten sie Mitarbeiter der Bahn für die Beseitigung des Frittieröls herbeigerufen.

Die Bundespolizei konnte nach eigenen Angaben Videoaufzeichnungen aus Überwachungskameras sichern. Die Behörde ermittelt nun wegen des Verdachts des Diebstahls und der gefährlichen Körperverletzung. Die Bundespolizei bittet Betroffene, sich zu melden, sofern sie Angaben zur Identität der beiden Männer sowie ihrer Begleiterin machen können

Verwendete Quellen
  • Pressmitteilung der Bundespolizei vom 04. März 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website