Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Corona lässt LTE-Ausbau im U-Bahn-Netz stocken

BVG kooperiert mit Telefónica  

LTE-Ausbau in Berliner U-Bahnen verzögert sich

20.07.2020, 11:45 Uhr | dpa

Berlin: Corona lässt LTE-Ausbau im U-Bahn-Netz stocken. Eine U-Bahn fährt unter einem Schild mit der Aufschrift "BVG" vorbei: Der LTE-Ausbau im Streckennetz ist wegen Corona nicht so schnell fortgeschritten wie geplant. (Quelle: dpa/Daniel Naupold/Archivbild)

Eine U-Bahn fährt unter einem Schild mit der Aufschrift "BVG" vorbei: Der LTE-Ausbau im Streckennetz ist wegen Corona nicht so schnell fortgeschritten wie geplant. (Quelle: Daniel Naupold/Archivbild/dpa)

Wegen des Corona-Ausbruchs ist der LTE-Ausbau im Berliner Untergrund ins Stocken geraten. Fahrgäste der U-Bahn müssen sich nun wahrscheinlich länger gedulden, um auf allen Strecken telefonieren und surfen zu können.

Noch immer haben die meisten Handynutzer in den Berliner U-Bahnen nur eingeschränkten Internet- und Mobilfunkempfang – der Ausbau kommt derzeit nur schleppend voran. "Der LTE-Ausbau der U-Bahn in Berlin ist ein herausforderndes Projekt, welches sich auch durch die Corona-Pandemie ab März 2020 leider verzögert hat", teilte der Mobilfunkanbieter Telefónica mit, der für die Bauarbeiten zuständig ist. Hinzu kämen hohe Sicherheitsauflagen unter Tage, die zeitaufwendige Prüfungs- und Freigabeprozesse notwendig machten.

Kunden der Telefónica-Marke "O2" können schon seit 2016 nahezu überall mit dem Handy in der U-Bahn surfen und telefonieren – auch abseits der mit W-LAN ausgestatteten Bahnhöfe. Im vergangenen Jahr einigten sich die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit dem Netzbetreiber Telefónica auf den Ausbau, um den Empfang auch für Vodafone- und Telekom-Kunden möglich zu machen.

Seit Ende vergangenen Jahres ist das bereits auf Teilen der Linien U2, U5, U7 und U8 möglich. Weitere Bereiche sollen demnach aber erst frühestens Ende 2020 hinzukommen. Welche genau, blieb offen. "Leider hat sich der Zeitplan komplett in die Länge gezogen", teilte ein Sprecher mit. "Der Ausbau wird auf allen übrigen Linien seitens Telefónica Deutschland weiterhin mit Hochdruck vorangetrieben." Eigentlich sah der Zeitplan vor, dass bis zum Sommer 2021 das gesamte U-Bahn-Netz entsprechend ausgerüstet ist. Ob das klappt, sei derzeit offen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal