Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona in Berlin: Über 800.000 Bürger nehmen Impfangebote nicht wahr

"Erschreckend"  

Hunderttausende Berliner nehmen Impfangebote nicht wahr

19.04.2021, 12:59 Uhr | t-online, dpa

Corona in Berlin: Über 800.000 Bürger nehmen Impfangebote nicht wahr. Impfung gegen Corona: In Berlin haben Hunderttausende diese Möglichkeit nicht wahrgenommen. (Quelle: imago images/Eibner)

Impfung gegen Corona: In Berlin haben Hunderttausende diese Möglichkeit nicht wahrgenommen. (Quelle: Eibner/imago images)

Deutschlandweit sind bislang 19,8 Prozent der Bevölkerung gegen das Coronavirus geimpft worden. In der Hauptstadt gehen viele Bürger ihrem Impfangebot allerdings nicht nach.

In Berlin haben mehr als 800.000 Impfberechtigte bisher nicht auf ihre Einladung durch die Gesundheitsverwaltung reagiert. Das geht laut RBB und "B.Z." aus Zahlen hervor, die der FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja angefragt hatte. Demnach hat die Gesundheitsverwaltung bisher 1.673.850 schriftliche Einladungen verschickt. 812.521 Personen hätten bisher allerdings noch keinen Termin vereinbart, heißt es.

Laut Czaja sei es "erschreckend, dass bisher nur etwa die Hälfte derjenigen, die eine Einladung bekommen haben, auch einen Termin vereinbart haben". Die Gesundheitsverwaltung begründet dies indes unter anderem damit, dass ein Teil der Einladungen erst kürzlich verschickt wurde.

Die Antwort der Gesundheitsverwaltung nimmt außerdem Bezug auf Impfdosen, die bisher aus verschiedenen Gründen vernichtet werden mussten. Bis Mitte März seien es 2.533 Einheiten gewesen. Das habe mit dem kurzfristigen Astrazeneca-Impfstopp zu tun, aber auch mit Fehlern beim Personal, wie die Gesundheitsverwaltung laut RBB schreibt. So seien Spritzen auf den Boden gefallen oder falsch aufgezogen worden. In anderen Fällen sei das Haltbarkeitsdatum des Vakzins laut Senat abgelaufen.

Deshalb fordere Czaja eine digitale Warteliste für Impfwillige außerhalb der Priorisierungsliste. An diese Personen könnten die Dosen vergeben werden, heißt es in den Berichten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal