Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Suchtkranker stellt sich Leserfragen: "Es ist immer möglich rückfällig zu werden."

"Frag mich": Suchtkranker im Video  

Wie fühlt sich das erste Mal Heroin an?

Von Sophie Loelke, Adrian Röger

25.05.2021, 15:27 Uhr
"Frag mich" mit einem ehemaligen Drogenabhängigen

$ick war 20 Jahre lang heroinabhängig, brach zahlreiche Entzüge ab, landete im Knast. Heute will er mit seiner Geschichte aufklären. Im Video hören Sie seine Antworten auf Ihre Fragen. 

Mit 15 das erste Mal Heroin: $ick war 20 Jahre lang heroinabhängig, brach zahlreiche Entzüge ab, landete im Knast. Heute will er mit seiner Geschichte aufklären. (Quelle: t-online)


Sick war 20 Jahre lang heroinabhängig, brach zahlreiche Entzüge ab, landete im Gefängnis. Heute klärt er mit seiner Geschichte auf – und lässt im Video mit überraschenden Antworten aufhorchen.

Bereits im Alter von 13 Jahren nahm Andre das erste Mal Drogen. Doch es blieb nicht nur beim Kiffen. So landete der heute 48-Jährige schon mit 15 Jahren beim Heroin. Andre nennt sich $ick in der bekannten YouTube-Serie "Shore, Stein, Papier". Jetzt gibt der Bestseller-Autor in der beliebten t-online-Videoserie "Frag mich" Einblicke in Abgründe, die vielen sonst verborgen bleiben. 

Bei t-online hat er sich Ihren Leserfragen gestellt und unter anderem erklärt, warum er rückblickend alles nicht nur genauso machen, sondern sogar "eine Schippe drauflegen" würde. Das Leben als Junkie, Obdachloser und Inhaftierter: Wie fühlt sich der Rausch an? Was war das Schlimmste an der Sucht – und schämt man sich als Junkie auf der Straße? Diese und viele weitere Fragen hat er beantwortet. Die spannenden und zum Teil erstaunlichen Einblicke sehen Sie oben oder Sie klicken hier.

"Frag mich" ist ein Format von t-online.de. Wir ermöglichen es unseren Nutzern, Fragen an verschiedene Menschen zu stellen. Seien es berühmte Personen oder Menschen aus dem Alltag. Bei "Frag mich" können unsere Leser diese Personen mit ihren Fragen konfrontieren. Für Vorschläge zu interessanten Interviewpartnern sind wir immer dankbar: lesermeinung@stroeer.de.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: