Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Diese Corona-Lockerungen gelten ab sofort in Berlin

Innenräume, Events, Gastro  

Diese Corona-Lockerungen gelten ab sofort in Berlin

04.06.2021, 07:39 Uhr | t-online, dpa, loe

Diese Corona-Lockerungen gelten ab sofort in Berlin. Gäste sitzen vor einem Restaurant in Berlin-Neukölln (Archivbild): Am Freitag sind zahlreiche Corona-Lockerungen in Kraft getreten.  (Quelle: imago images/Jürgen Held)

Gäste sitzen vor einem Restaurant in Berlin-Neukölln (Archivbild): Am Freitag sind zahlreiche Corona-Lockerungen in Kraft getreten. (Quelle: Jürgen Held/imago images)

Berlin macht sich locker: Zum Wochenende entfällt die Testpflicht in der Außengastronomie. Auch zahlreiche weitere Bereiche kehren langsam zur Normalität zurück.

Der Berliner Senat hat getagt und dabei am Dienstag zahlreiche Corona-Lockerungen beschlossen. Seit Freitag sind die Erleichterungen in Kraft. Lesen Sie hier nach, was nun wieder möglich ist:

In Berlin müssen Kunden, die draußen in einem Restaurant, einer Bar oder einem Biergarten sitzen möchten, keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen, so die neue Berliner Infektionsschutzverordnung.  Auch im Einzelhandel fällt die Testpflicht weg. Dort mussten Kunden zum Shoppen bislang ebenfalls ein negatives Testergebnis oder den Nachweis einer Impfung vorlegen. Genesene mussten einen positiven PCR-Test vorlegen, der mindestens 28 Tage aber nicht älter als sechs Monate sein durfte.

Mit dem Schritt war bereits gerechnet worden, denn auch im Nachbarland Brandenburg entfiel die Testpflicht am Donnerstag. In Niedersachsen gilt sie schon seit Montag nicht mehr. Möglich machen das sinkende Inzidenzwerte. In Berlin lag der für Lockerungen wichtige Wert laut Robert Koch-Institut am Freitag bei 28,7.

Gastronomen dürfen seit Freitag auch ihre Innenbereiche wieder öffnen. Wer hier sitzen möchte, muss aber noch immer einen Negativtest vorlegen. "Das sind große Schritte, die wir hier gehen", hatte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) nach der Senatssitzung am Dienstag gesagt. "Wir hoffen, dass die Vorsicht weiter bleibt."

Events und Veranstaltungen in Berlin

Der Senat beschloss auch, Veranstaltungen im Freien nun wieder mit bis zu 500 Teilnehmern zuzulassen. Drinnen sind 100 Teilnehmende erlaubt. Bei technischer Belüftung der Räume sollen auch 500 Personen in Innenbereichen möglich sein. "Es werden ab Freitag wieder nennenswert Kulturveranstaltungen möglich sein", hatte Kultursenator Klaus Lederer (Linke) angekündigt. Auch Fitnessstudios dürfen öffnen. Ab dem 11. Juni sollen dann auch die Hotels wieder Gäste beherbergen dürfen.

Und auch der Schulbetrieb geht in den kommenden Tagen wieder los. Ab dem 9. Juni kehren Schulen zum Präsenzunterricht zurück. Grund dafür ist die Niederlage des Landes Berlins vor dem Verwaltungsgericht. t-online berichtete. Voraussetzung ist dabei das Tragen von Masken in geschlossenen Räumen und dass sich die Schüler mindestens zweimal pro Woche testen lassen.

Kontaktbeschränkungen gelockert

In anderen Bereichen sind ebenfalls Erleichterungen in Kraft getreten. So können sich draußen nun bis zu zehn Personen aus fünf Haushalten treffen. Drinnen sind Treffen mit bis zu sechs Personen aus drei Haushalten erlaubt. Auch das Alkoholverbot wurde gelockert: Statt von 23 bis fünf Uhr gilt es nur noch von 0 Uhr bis fünf Uhr.

Die Pandemie sei noch nicht besiegt, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Vor dem Hintergrund der sinkenden Zahlen wolle man aber so viel wie möglich und so früh wie möglich Begegnungen wieder möglich machen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Corona-Schutzverordnung Berlin
  • Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: