Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStiko ändert Impfempfehlung für KinderSymbolbild für einen TextPannenwahl: Halb Berlin soll neu wählenSymbolbild für einen Text"Um Himmels Willen"-Star ist totSymbolbild für einen TextNeue Habeck-Pläne bei GasengpassSymbolbild für einen Text15-Jähriger in Bayern vermisstSymbolbild für einen TextKovac kehrt in die Bundesliga zurückSymbolbild für einen TextADAC wird jetzt auch FahrradclubSymbolbild für ein VideoLöwe beißt Zoowärter den Finger ab Symbolbild für einen TextFußball-Mäzen in Corona-Betrug verstrickt?Symbolbild für einen TextRené Adler wird wieder VaterSymbolbild für einen Watson TeaserYoutuber-Trennung: Kollegin über absurdes Gerücht

Kruse und Teuchert im Training: Rönnow kämpft um Nummer eins

Von dpa
03.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. (Quelle: picture alliance/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Olympia-Starter Max Kruse und Cedric Teuchert sind am Dienstag in das Training von Fußball-Bundesligist Union Berlin zurückgekehrt. Die beiden Angreifer, die am vergangenen Samstag beim 2:1-Erfolg im Testspiel gegen Athletic Bilbao wegen der Reisestrapazen nur zuschauten, absolvierten fast das volle Programm und eine Sprinteinheit. "Ich bin heiß auf die neue Saison, auch wenn ich gerne noch länger weggeblieben wäre", sagte Kruse dem vereinseigenen Fernsehen, "das liegt aber nicht an den Jungens hier, sondern dass man das Erlebnis länger mitgenommen hätte." Die deutsche Mannschaft war in Tokio bereits nach der Gruppenphase ausgeschieden.

Während Mittelfeldmann Grischa Prömel und Angreifer Sheraldo Becker individuell trainierten, konnte der zuletzt angeschlagene Mittelfeldspieler Sebastian Griesbeck wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Im Trainingslager in Österreich war der frühere Heidenheimer noch von einer Entzündung gestoppt worden.

Torwart Frederik Rönnow hat am Dienstag erstmals nach seiner Verpflichtung von Eintracht Frankfurt seine Ziele dargelegt. "Ich bin hier, ich will spielen. Ich habe Respekt vor dem Team und meinen Torhüterkollegen. Ich weiß, dass Andi eine wirklich gute Saison hatte", sagte der Schlussmann einen Tag vor seinem 29. Geburtstag, "ich habe Geduld. Aber ich will mich zeigen, zunächst im Training. Dann hoffe ich, dass ich meine Chance erhalten werde."

Im ersten Pflichtspiel der Saison am Sonntag (15.30 Uhr) im DFB-Pokal beim Drittligisten Türkgücü München dürfte sicher der bisherige Stammkeeper Andreas Luthe im Tor stehen. Rönnow wird aber um die Nummer eins kämpfen. Der dänische EM-Teilnehmer hat für drei Jahre bei Union unterschrieben. Das war bisher nicht bekannt, weil der Verein keine Vertragslaufzeiten veröffentlicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bundeswahlleiter beantragt Wahlwiederholung in halb Berlin
1. FC Union BerlinMax KruseÖsterreich

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website