• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Bundesweit niedrigste Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBremerhaven: Leuchtturm vor EinsturzSymbolbild für einen TextDrei Tote nach Unwettern auf KorsikaSymbolbild für einen TextStreit in Berliner Freibad eskaliertSymbolbild für einen TextSo viel kostet die zweite GasumlageSymbolbild für einen TextBundesligist verschenkt TicketsSymbolbild für einen Text34 Jahre Haft wegen Twitter-KommentarenSymbolbild für einen TextZu hohe Gehälter beim BR? Aigner kontertSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen TextGanze Schule reist von Dortmund nach SyltSymbolbild für einen TextMann rammt 81-Jähriger Messer in RückenSymbolbild für einen Watson TeaserComedian blamiert sich als RTL-ModeratorSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Bundesweit niedrigste Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt

Von dpa
08.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen
Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sachsen-Anhalt gehört weiter zu den drei Bundesländern mit der niedrigsten Sieben-Tage-Inzidenz - bei steigender Tendenz. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies am Dienstag 8,2 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche aus. Am Tag zuvor lag der Wert noch bei 7,3. Mit einer Inzidenz von 36,0 ist der Landkreis Stendal Spitzenreiter und für Anhalt-Bitterfeld steht erneut eine 0 zu Buche.

Mit Ausnahme der Region Altmarkkreis-Salzwedel sind alle Regionen sowie die Städte Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau einstellig. Landesweit kamen seit Montag 32 Neuinfektionen dazu, aber kein Todesfall.

Seit Pandemiebeginn im März 2020 wurden insgesamt 99 752 Corona-Fälle gezählt und 3468 Menschen starben im Zusammenhang mit einer Infektion. Unterdessen sind rund 1,3 Millionen Frauen und Männer in Sachsen-Anhalt mindesten einmal gegen das Coronavirus geimpft. Das sei ein Anteil von 58 Prozent der Bevölkerung, teilte das Gesundheitsministerium in Magdeburg mit. Vollständig geimpft sind diesen Angaben zufolge inzwischen gut 1,16 Menschen, was einem Anteil von 52,9 Prozent entspricht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Freibad-Streit unter Jugendlichen eskaliert – 14-Jähriger festgenommen
Dessau-RoßlauInzidenzMagdeburgRKI

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website