Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Aktion am Berliner Hauptbahnhof: Greenpeace sucht mit riesigem Banner "Klimakanzler:in"

Wenige Tage vor Bundestagswahl  

Greenpeace sucht mit Banner am Hauptbahnhof "Klimakanzler:in"

17.09.2021, 14:17 Uhr | dpa

Aktion am Berliner Hauptbahnhof: Greenpeace sucht mit riesigem Banner "Klimakanzler:in". "Klimakanzler:in gesucht!" steht auf einem großen Transparent von Greenpeace: Bis zu zwölf Aktivistinnen und Aktivisten waren auf das Dach des Berliner Hauptbahnhofs geklettert.  (Quelle: dpa/Annette Riedl)

"Klimakanzler:in gesucht!" steht auf einem großen Transparent von Greenpeace: Bis zu zwölf Aktivistinnen und Aktivisten waren auf das Dach des Berliner Hauptbahnhofs geklettert. (Quelle: Annette Riedl/dpa)

In Berlin hat die Umweltorganisation Greenpeace mit einer spektakulären Aktion erneut für Aufsehen gesorgt. Mehrere Aktivisten kletterten auf das Dach des Hauptbahnhofs und hängten ein riesiges Banner auf. 

Die Umweltorganisation Greenpeace hat an der Südfassade des Berliner Hauptbahnhofs ein Banner angebracht, mit dem ein Klimakanzler oder eine Klimakanzlerin gesucht wird. Inzwischen werde das Banner wieder abgenommen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitagmittag. Für die Aktion seien am frühen Morgen teilweise bis zu zwölf Aktivisten auf das Dach des Bahnhofs geklettert. Dort hängten sie das etwa 16 mal 22 Meter große Banner mit dem Schriftzug "Klimakanzler:in gesucht" auf. Ob gegen die Aktivisten Ermittlungsverfahren eingeleitet werden, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

"Klima-Kanzler:in gesucht!" steht auf einem Plakat, das Greenpeace-Aktivisten vor dem Hauptbahnhof halten: Eine Woche vor dem globalen Klimastreik von Fridays For Future und kurz vor der Bundestagswahl hat die Organisation erneut für Aufsehen gesorgt.  (Quelle: dpa/Annette Riedl)"Klima-Kanzler:in gesucht!" steht auf einem Plakat, das Greenpeace-Aktivisten vor dem Hauptbahnhof halten: Eine Woche vor dem globalen Klimastreik von Fridays For Future und kurz vor der Bundestagswahl hat die Organisation erneut für Aufsehen gesorgt. (Quelle: Annette Riedl/dpa)

"Klimaschutz ist Menschenrecht", sagte eine Sprecherin von Greenpeace am Freitag. "Wer als Kanzler oder Kanzlerin Verantwortung für ganz Deutschland übernehmen will, muss den Schutz des Klimas und der Menschen in den Mittelpunkt der Politik stellen."

Die Aktion findet eine Woche vor dem globalen Klimastreik von
Fridays For Future statt. Dieser werde auch von Greenpeace unterstützt, hieß es von der Umweltorganisation.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: