• Home
  • Themen
  • Greenpeace


Greenpeace

Greenpeace

Wenig Interesse an G7-GroĂźdemo in MĂĽnchen

Die angekĂĽndigte GroĂźdemonstration zum G7-Gipfel in MĂĽnchen hat am Samstag deutlich weniger Teilnehmer angezogen als erwartet.

G7-Gipfel 2022 - Demonstration MĂĽnchen

Klimaaktivistin Luisa Neubauer und Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser erwarten von den sieben westlichen Industrienationen (G7) beim Gipfel in Elmau ein klares Bekenntnis zum Kohleausstieg bis 2030.

Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer

Der Verbrenner ist ein Auslaufmodell. Darin herrscht weitgehend Einigkeit. Aber wann es vorbei ist, dazu gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Hier sind die aktuellen Ausstiegspläne.

Rushhour: Die Liste der Städte, die Beschränkungen für Benziner und Diesel planen, wird länger.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

EU-Kommissionschefin von der Leyen wollte Atomenergie und Gas als nachhaltig kategorisieren. Das EU-Parlament kann das Vorhaben jedoch noch stoppen – und der erste Widerstand wird bereits deutlich.

Kernkraftwerk Brokdorf: Die Taxonomie für Finanzprodukte soll nach Plänen von von der Leyen Investitionen in Atomenergie und Gas als klimafreundlich labeln.

Es steht fest: Die Mitgliedsländer der G7 wollen aus der klimaschädlichen Kohleenergie aussteigen. Ein Enddatum stand zwar im Entwurf, wurde aber wieder gestrichen. Klimaminister Habeck ist mit der Konferenz zufrieden.

Wirtschaftsminister Robert Habeck mit dem US-Sondergesandten für Klima, John Kerry: "Dass wir die Fehler der Vergangenheit reparieren, ist vielleicht möglich. Dass wir sie ungeschehen machen, nicht."

Greenpeace-Aktivisten haben in Berlin für ein sofortiges Öl-Embargo gegen Russland demonstriert. Dazu legte die Umweltorganisation ein Papier vor, das die deutsche Ölversorgung auch ohne russisches Öl für gesichert hält.

Greenpeace-Aktivisten vor dem Brandenburger Tor in Berlin: Sie halten einen Ă–l-Importstopp fĂĽr umsetzbar.

Die hohen Preise für Benzin und Diesel der vergangenen Wochen sind ein großes Ärgernis für Autofahrer. Laut einer Greenpeace-Studie verdienten Ölkonzerne daran mehrere Milliarden Euro. 

Eine Aral-Tankstelle in Düsseldorf (Symbolbild): Die Preise für Benzin und Diesel stiegen nach Kriegsbeginn auf Rekordhöhe.
Von Frederike Holewik

Wer jetzt Sprit spart, schadet Putin: Sinkende Energielieferungen könnten Russlands Geldfluß weiter austrocknen. Potenziale gibt es zur Genüge. Aber was bringen sie? Großer Check.

Befristetes Tempolimit: Es würde den Spritverbrauch deutlich senken – und damit auch Deutschlands Abhängigkeit von russischen Energielieferungen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs hat Greenpeace gegen die Nutzung russischer Kohle in Deutschland protestiert. Aktivisten besprĂĽhten einen Kohlefrachter im Hamburger Hafen mit politischen Aussagen.

Greenpeace-Aktivisten vor dem Frachter "Gran T": Sie sind gegen die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen.

Plastiktüten, Pappschilder, Grillreste: Wenn sich die Radprofis der Tour de France die steilen Pässe der Pyrenäen und Alpen hinauf quälen, leidet auch die Umwelt zunehmend.

t-online news

Mit der Berufung von Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan zur Staatssekretärin sorgte Annalena Baerbock für Diskussionen. Ist die Aufregung über das Personal der Außenministerin berechtigt? 

Annalena Baerbock: Die AuĂźenministerin hat fĂĽr die Leitung des Ministeriums ein kompetentes Team aufgestellt.
Von Patrick Diekmann

Das Hotel sollte vor 20 Jahren fertig gestellt werden. Doch anstatt Feriengäste eine Unterkunft zu bieten, gammelt die Ruine seit Jahrzehnten vor sich hin. Die Bausünde ist für die Bewohner ein Dorn im Auge und sie organisieren sich gegen das Hotel. Unterstützung bekommen sie von einem der größten Verbände. 

Symbolbild fĂĽr ein Video

Mit Jennifer Morgan sitzt bald eine Umweltaktivistin im AuĂźenministerium. Ist das allein schon ein Skandal? Mitnichten. Doch es gibt einen anderen Grund, der gegen Morgan spricht.

Jennifer Morgan stellt sich bei einer Pressekonferenz vor (Symbolfoto): Bis Ende Februar leitet sie noch die Umweltorganisation Greenpeace International, ab März soll sie im Außenministerium arbeiten.
  • Theresa Crysmann
Ein Kommentar von Theresa Crysmann

Mit einer Lichtinstallation protestierte die Umweltorganisation Greenpeace gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Dabei gab es allerdings ein Problem mit der Fläche der Projektion.

Das Hochhaus der EZB wird angestrahlt: Greenpeace-Aktion gegen Geldpolitik der EZB

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website