Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Barenboim verschiebt erneut Konzert wegen Krankheit

Berlin  

Barenboim verschiebt erneut Konzert wegen Krankheit

29.11.2021, 15:41 Uhr | dpa

Barenboim verschiebt erneut Konzert wegen Krankheit. Daniel Barenboim

Daniel Barenboim dirigiert die Staatskapelle. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Daniel Barenboim, Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper Unter den Linden, muss wegen Gesundheitsproblemen erneut ein Konzert verschieben. Krankheitsbedingt werde das für Dienstag (30. November) im Pierre Boulez Saal geplante Solokonzert zugunsten der UNO-Flüchtlingshilfe abgesagt, hieß es in einer Mitteilung vom Montag in Berlin. Das Konzert soll am 16. Februar nachgeholt werden.

"Ich bedauere sehr, dass ich dieses Konzert absagen muss. Mir ist es sehr wichtig, die weltweite, lebensrettende Arbeit der UNO-Flüchtlingshilfe zu unterstützen", wurde Barenboim zitiert.

Zuvor hatte der Dirigent wegen Rückenproblemen Konzerte in Berlin und Wien absagen müssen. Ärzte hatten dem 79-Jährigen nach Angaben der Staatsoper zehn Tage strikte Ruhe verordnet. Betroffen waren das Abschlusskonzert des Pianisten bei den Jüdischen Kulturtagen Berlin sowie vier Abende mit Beethoven-Sonaten im Wiener Musikverein. Dort sollen die Konzerte ebenfalls mit Ersatzterminen nachgeholt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: