Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextMehr L├Ąnder melden AffenpockenSymbolbild f├╝r einen TextScholz stellt Forderung an Schr├ÂderSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextGas-Streit: China ver├Ąrgert JapanSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen Text25-J├Ąhriger sticht auf Frau einSymbolbild f├╝r einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

DOG w├╝nscht vom Senat klares Bekenntnis zu Olympia-Bewerbung

Von dpa
30.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) ÔÇô Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) w├╝nscht sich von der k├╝nftigen Berliner Landesregierung einen neuen Vorsto├č f├╝r eine Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele in der Hauptstadt. "Berlin sollte vorangehen mit eigenen Ideen und Kriterien f├╝r nachhaltige, wertegebundene Spiele ÔÇô und das dann auch mit der Bereitschaft verkn├╝pfen, diese Ideen in Berlin umzusetzen", sagte Richard Meng, der Pr├Ąsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin, am Dienstag in einer Mitteilung der DOG.

Der fr├╝here Senatssprecher, der seit drei Jahren der DOG Berlin als Pr├Ąsident voransteht, zollt den Koalitionsparteien Respekt, die k├╝nftige Sportpolitik "in einem guten Rahmen abgesteckt" zu haben, vermisst beim Thema Olympia "mehr Mut und Offensivgeist". Berlin sollte seine eigene Entscheidung nicht von Entscheidungen vom Bund abh├Ąngig machen, sagte der 67-J├Ąhrige.

Der Landessportbund Berlin stellte indes erfreut fest, "dass auch die Option einer Bewerbung f├╝r Olympische und Paralympische Spiele in den Koalitionsvertrag aufgenommen wurde", sagte Pr├Ąsident Thomas H├Ąrtel in einer Mitteilung am Dienstag. Das mache aber in der Tat nur Sinn, wenn es ein nachhaltiges Konzept unter Beteiligung der Bev├Âlkerung sei.

"Und es passt auch gut zum Koalitionsvertrag der k├╝nftigen Ampelkoalition auf Bundesebene. Dort hei├čt es, dass Sportgro├čveranstaltungen wie Olympische und Paralympische Spiele nach Grunds├Ątzen wie Menschenrechten und Nachhaltigkeit ausgerichtet sein m├╝ssen", sagte H├Ąrtel, der als SPD-Politiker selbst einige Jahre im Senat der Hauptstadt vertreten war.

Zuletzt hatte sich die Initiative Rhein Ruhr City f├╝r die Austragung der Spiele im Sommer 2032 beworben, die nach Brisbane vergeben wurden. Eine Bewerbung Berlins f├╝r die Spiele 2036 ÔÇô 100 Jahre nach den Olympischen Spielen von 1936 ÔÇô hatte auch Innensenator Andreas Geisel (SPD) bef├╝rwortet, der in der neuen Landesregierung erneut als f├╝r den Sport zust├Ąndiger Innensenator fungieren k├Ânnte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Affenpocken erreichen Berlin: Mindestens zwei F├Ąlle best├Ątigt

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website