Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

"Ein Herz für Kinder"-Gala: Promis sammeln am Telefon Geld

Berlin  

"Ein Herz für Kinder"-Gala: Promis sammeln am Telefon Geld

04.12.2021, 20:41 Uhr | dpa

"Ein Herz für Kinder"-Gala: Promis sammeln am Telefon Geld. Spendengala "Ein Herz für Kinder"

Annalena Baerbock und Robert Habeck kommen zur TV-Spendengala "Ein Herz für Kinder". Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild-POOL/dpa (Quelle: dpa)

Zahlreiche Promis haben am Samstagabend die Spendengala "Ein Herz für Kinder" eingeläutet. Unter anderem liefen EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (63), Ex-Boxstar Wladimir Klitschko (45) und Schauspielerin Uschi Glas (77) vor der live im ZDF ausgestrahlten Show über den roten Teppich in Berlin. Einige Prominente stimmten dort auch Weihnachtslieder an, so der Musiker Alvaro Soler den Song "It's Beginning to Look a Lot Like Christmas".

Wie emotional der Abend sein kann, berichtete Verona Pooth (53) dem Team von "Bild" auf dem roten Teppich. "Ich komme seit über 25 Jahren hierher. Es war immer aufregend, es war immer emotional", sagte die Moderation. "Ich habe es noch nie geschafft, an so einem Abend kein Tränchen im Auge zu haben."

Mehr als 80 prominente Gäste wollten am Samstagabend in der Show am Telefon Spendenanrufe entgegennehmen. Auch der Tennisspieler Alexander Zverev (24) und der Pianist Lang Lang waren zu Besuch.

Moderiert wird die Gala von Johannes B. Kerner. Die von der "Bild"-Zeitung gestartete Aktion "Ein Herz für Kinder" gibt es seit 1978. Im vergangenen Jahr kamen bei der Gala rund 26 Millionen Euro zusammen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: