Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Berliner legt Impfportal lahm

Von dpa
Aktualisiert am 23.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Fläschchen mit Vakzin werden im Impfzentrum in Spritzen aufgezogen (Symbolbild): Der Mann hatte den Zugriff auf das Portal für mehrere Stunden lahmgelegt.
Fläschchen mit Vakzin werden im Impfzentrum in Spritzen aufgezogen (Symbolbild): Der Mann hatte den Zugriff auf das Portal für mehrere Stunden lahmgelegt. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Über ein Online-Portal soll ein Mann aus Berlin 150 Impftermine gebucht haben. Keinen davon nahm er selbst wahr. Stattdessen verhinderte er, dass andere Personen einen Termin buchen – und blockierte das Portal für Stunden.

Die Polizei ermittelt gegen einen 31-Jährigen aus Berlin, der mit unzähligen Terminbuchungen in einem Impfzentrum im brandenburgischen Wandlitz das System für mehrere Stunden lahmgelegt haben soll. Der Mann soll 150-mal Termine für eine Impfung über das Buchungssystem des Zentrums vereinbart haben, wie die Polizeidirektion Ost und die Staatsanwaltschaft Cottbus am Donnerstag mitteilten.

Dafür habe der 31-Jährige falsche Daten hinterlegt. Das Buchungssystem sei am Sonntag zwischen 10 Uhr und 17 Uhr blockiert gewesen und die Termine seien letztlich nicht wahrgenommen worden.

Berliner Polizei ermittelt wegen Computersabotage

Polizisten durchsuchten am Donnerstagmorgen die Wohnung des Mannes in Berlin-Lichterfelde, sie stellten IT-Technik und Mobiltelefone sicher. Der 31-Jährige sei vernommen worden und musste seine Daten hinterlassen. Die Staatsanwaltschaft und das Staatsschutzdezernat der Direktion Ost ermitteln gegen den Mann wegen Computersabotage.

Weitere Artikel

Niedliche Weihnachtsbotschaft
Achtjährige schreibt rührenden Brief an Leipziger Polizei
Brief an die Leipziger Polizei: Kurz vor Weihnachten hat ein kleines Mädchen an die Beamten geschrieben.

Proteste gegen Corona-Maßnahmen
Videos zeigen Gewalt: Impfgegner durchbrechen Polizeikette
Gegner der Corona-Politik demonstrieren in München: Rund 500 Beamte waren im Einsatz.

"Haben aufgegeben"
Wenn über Corona ganze Familien zerbrechen
Pia Hoffmann ist verzweifelt: Die 33-Jährige hat versucht ihre Mutter mit Fakten zu überzeugen – vergeblich.


Die bewusste Störung der Impfangebote habe Auswirkungen auf die gesamte Bevölkerung und könne im Einzelfall schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen, sagte Landrat Daniel Kurth.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Spielende Kleinkinder angefahren und schwer verletzt
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website