Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Maskenverweigerin beleidigt und attackiert Fahrgäste

Von t-online, ads

Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Videoaufnahme zeigt, wie die Frau das Paar attackiert: Die Männer hatten sie lediglich auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht.
Eine Videoaufnahme zeigt, wie die Frau das Paar attackiert: Die Männer hatten sie lediglich auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht. (Quelle: Polizei Berlin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Eine Maskenverweigerin hat in einer Berliner U-Bahn andere Fahrgäste homophob beleidigt und angegriffen. Nun suchen Polizei und Staatsschutz mit Videoaufnahmen von der Tat nach der Frau.

Ein Fahrgast, der eine Frau auf die Maskenpflicht aufmerksam machte, ist im Sommer in Berlin homophob attackiert worden. Die Polizei hat Aufnahmen der Überwachungskamera in der U-Bahn veröffentlicht und erhofft sich dadurch Hinweise auf die Täterin.

Polizeiangaben zufolge waren zwei Männer am 20. Juni 2021 in den frühen Morgenstunden in der U2 zwischen Nollendorfplatz und Alexanderplatz unterwegs, als ihnen die Frau und ihr Begleiter ohne Mund-Nasen-Schutz auffielen.

Angriff von Maskenverweigerin in Berlin: Wer kennt diese Frau?

Ein Bild aus dem Überwachungsvideo: Zunächst soll die Frau die Männer homophob beleidigt haben.
Ein Bild aus dem Überwachungsvideo: Zunächst soll die Frau die Männer homophob beleidigt haben. (Quelle: Polizei Berlin)

Einer von ihnen habe die beiden an die Maskenpflicht erinnert, woraufhin die Frau das Pärchen homophob beleidigte. Wie die Videoaufnahmen zeigen, stand sie dann auf und lief auf die Männer zu. Dabei ging sie den Freund des Hinweisgebers körperlich an.

Weitere Artikel

Trotz täglicher Tests
Luxushotel muss nach Corona-Ausbruch schließen
Hotel "Stadt Hamburg" in Westerland (Archivbild): Das Fünf-Sterne-Hotel bleibt aufgrund von Corona-Infektionen beim Personal vorerst geschlossen.

Kinder missbraucht?
Ermittlungen gegen früheren Grundschuldirektor
Polizeieinsatz in Hessen (Symbolfoto): Ein früherer Grundschuldirektor sitzt in Untersuchungshaft.

Feuerwehrmann verletzt
Polizeieinsatz bei Berliner Gangster-Rapper
Die Rapper Capital Bra und Samra beim Kiss Cup 2019 (Archivbild): Inzwischen sind die beiden Musiker zerstritten.


Die circa 25 bis 35 Jahre alte Tatverdächtige hatte dabei ein auffälliges Tattoo auf der linken Brust, welches auch auf dem Video sichtbar ist. Das Landeskriminalamt bittet Zeugen und Menschen, die die Frau erkennen, sich unter 030-4664 953 528 zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die Grünen fordern einen neuen Feiertag für Berlin
Von Antje Hildebrandt
MaskenpflichtPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website