Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Christkind-Figur wieder da – Polizei wertet Spuren aus

Von dpa
Aktualisiert am 12.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Christkind-Figur aus Lindenholz liegt auf Heu in einem Paket: Das gestohlene Kunstwerk wurde nun zurückgegeben.
Eine Christkind-Figur aus Lindenholz liegt auf Heu in einem Paket: Das gestohlene Kunstwerk wurde nun zurückgegeben. (Quelle: Christian Lohse/B.Z./dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem eine holzgeschnitzte Christkind-Figur von einem Berliner Weihnachtsmarkt als gestohlen gemeldet wurde, ist diese nach knapp drei Wochen wieder aufgetaucht. Die Polizei ermittelt nach den Dieben.

Das gestohlene Christkind vom Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Gendarmenmarkt ist wieder da. Einen Tag nach dem Wiederauftauchen dauere die Sicherung und Auswertung von Spuren an dem aus Bayern stammenden Kunstwerk an, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Sowohl die Figur als auch das Paket würden etwa auf Fingerabdrücke untersucht.

Ein anonymer Absender hatte die Figur in einem Paket an die Redaktion der Berliner Zeitungen "Bild" und "B.Z." geschickt, wie diese am Dienstag mitgeteilt hatten. "Die Figur lag auf Heu und hatte eine Mütze auf und einen roten Baby-Body an", sagte "B.Z."-Chefredakteurin Miriam Krekel der dpa.

Berlin: Figur hat einen Wert von rund 3.000 Euro

Die Figur des Bildhauers Ernst Kraus aus Oberammergau war am 19. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt gestohlen worden. Sie besteht aus Lindenholz, ist knapp 50 Zentimeter groß und wiegt drei Kilogramm. Ihr Wert beträgt nach Angaben der Besitzer 3.000 Euro. Das Kunstwerk lag seit vielen Jahren in der Adventszeit in einer Krippe auf dem Weihnachtsmarkt.

Weitere Artikel

Lockvogel für Räuber gespielt
27-Jähriger in Falle gelockt – 17-Jährige stellt sich
Ein Polizeiwagen steht vor einer Polizeistation (Symbolbild): Nach der Feststellung ihrer Personalien konnte die Jugendlichen wieder gehen.

Überragende Spendenbereitschaft
Todkranke Berlinerin will ein letztes Mal in den Urlaub
Die 23-jährige Vanessa: Die Ärzte können der jungen Frau nicht mehr helfen.

Drei Monate altes Mädchen
Totes Baby in Wohnung gefunden – Mutter schwer verletzt
Krankenwagen (Symbolbild): Noch ist unklar, was zum Tod des Babys geführt hat.


Die Betreiber des Marktes hatten nach dem Diebstahl 500 Euro Finderlohn ausgesetzt. Die "B.Z." verdoppelte den Betrag auf 1.000 Euro und rief die Täter auf, das Diebesgut zurückzugeben. Wann die Figur nun zurück zu den Eigentümern kommt, entscheidet die Staatsanwaltschaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie Neukölln gegen illegalen Müll ankämpft – oder auch nicht
Von Ella Strübbe
Deutsche Presse-AgenturPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website