Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextLeichenfund in Essen: Ist es eine Vermisste?Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen TextBMW iX kommt in neuer SportausgabeSymbolbild f├╝r einen TextChristi Himmelfahrt: Bedeutung des FeiertagsSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-"GNTM"-Kandidatin erneuert Kritik an Heidi Klum

DRF-Rettungshubschrauber in Sachsen flog 2021 mehr Eins├Ątze

Von dpa
13.01.2022Lesedauer: 1 Min.
DRF-Rettungshubschrauber
1316 mal hob der DRF-Rettungshubschrauber aus seiner Station in Dresden ab. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Helfer der DRF-Luftrettung in Sachsen sind auch im zweiten Corona-Jahr gefragt gewesen. 2755 Mal hoben die zwei rot-wei├čen Rettungshubschrauber der Stationen in Dresden und Bautzen 2021 ab, wie die Luftrettung am Donnerstag mitteilte. Im Jahr zuvor waren es demnach 2702 Eins├Ątze gewesen. In Dresden stieg die Zahl der Eins├Ątze von 1175 auf 1316. In Bautzen sank diese Zahl von 1527 auf 1439 Eins├Ątze. Allerdings kommen in Bautzen noch die Zahlen eines dritten Hubschraubers hinzu, der seit kurz vor Weihnachten 2020 zur Bew├Ąltigung der Corona-Pandemie im Einsatz ist. "Christoph 114" flog Anfang und Ende 2021 insgesamt 236 Eins├Ątze, die extra z├Ąhlen.

Die DRF-Gruppe mit Sitz in Filderstadt in Baden-W├╝rttemberg ist eigenen Angaben nach eine der gr├Â├čten Luftrettungsorganisationen Europas. Die gemeinn├╝tzige Rettungsorganisation verf├╝gt ├╝ber 35 Stationen in Deutschland, ├ľsterreich und Liechtenstein. In den drei L├Ąndern r├╝ckten die Retter 2021 zu mehr als 41.000 Eins├Ątzen aus. Im Jahr davor waren es knapp 40.000 Eins├Ątze gewesen. Die schnelle Hilfe aus der Luft werde gebraucht, in der Corona-Pandemie mehr denn je, teilte die Organisation mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Sch├╝ler, Studenten und Azubis ben├Âtigen kein 9-Euro-Ticket
BautzenDresdenFilderstadtWeihnachten

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website