Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Angreifer sticht Mann in Berliner Park nieder

Von t-online, EP

Aktualisiert am 23.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen in Berlin (Symbolbild): Der 27-JĂ€hrige schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.
Ein Rettungswagen in Berlin (Symbolbild): Der 27-JĂ€hrige schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. (Quelle: Frank Sorge/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach Notoperation außer Lebensgefahr: In einem Berliner Park sind zwei MĂ€nner von Unbekannten angesprochen und attackiert worden. Einer zĂŒckte ein Messer und stach zu.

In Berlin ist am Samstagabend ein Mann bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hielten sich ein 27-JĂ€hriger und sein Begleiter gegen 21:20 Uhr im Park am Gleisdreieck auf, als sie von Unbekannten angesprochen wurden.

Wie die Polizei berichtet, sei einer der beiden von einem Unbekannten mehrfach ins Gesicht geschlagen worden. Außerdem forderte der SchlĂ€ger das Portemonnaie des Opfers. WĂ€hrenddessen zĂŒckte der zweite Unbekannte ein Messer und stach dem 27-JĂ€hrigen damit in den Oberkörper.

Opfer nach Attacke in Berlin nicht mehr in Lebensgefahr

Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und musste dort notoperiert werden. Nach Angaben der Polizei schwebt er nicht mehr in Lebensgefahr.

Weitere Artikel

Frau schwer verletzt
Jugendlicher attackiert 65-JĂ€hrige – wegen Maske
Die U-Bahn-Station Rohrdamm (Archivbild): Jugendliche haben dort eine 65-JĂ€hrige angegriffen.

Zwei Tote an A45-RaststÀtte
Polizei nennt Grund fĂŒr Tankstellenexplosion
Ein Toter wurde in dem Wagen gefunden, der in die ZapfsĂ€ulen gerast war: Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen ĂŒbernommen.

PrÀsenzpflicht wÀhrend Corona
Mutter unterrichtet Sohn zu Hause – und soll zahlen
Der Sohn von Alexandra Jahnz: Ihn unterrichtet die Kölnerin von zu Hause.


Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten einen VerdĂ€chtigen festnehmen. Bei ihm fanden sie ein Messer, das als mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt wurde. Der 28-jĂ€hrige VerdĂ€chtige wurde der Kriminalpolizei ĂŒbergeben. Die Ermittlungen dauern noch an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Easyjet verkleinert Standort am BER deutlich
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website