Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Berlins Kitas starten eingeschr├Ąnkten Regelbetrieb

Von dpa
24.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Kita
Eine Praktikantin liest in einer Kita Kindern vor. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Illustration/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Kindertagesst├Ątten in Berlin bleiben grunds├Ątzlich offen - seit Montag gilt f├╝r sie aber eingeschr├Ąnkter Regelbetrieb. Die Betreuung in festen Gruppen ist nun verpflichtend. Dadurch sollen Kontakte und damit auch das Ansteckungsrisiko verringert werden. Hintergrund sind die erheblich gestiegenen Corona-Infektionszahlen in der Hauptstadt. Nach Angaben der Familienverwaltung k├Ânnen der Betreuungsumfang und die ├ľffnungszeiten in den Kitas reduziert werden, wenn sich das Einhalten der neuen Regeln nicht anders organisieren l├Ąsst.

Au├čerdem d├╝rfen Eltern die Kitas nur noch in Ausnahmef├Ąlle betreten - zum Bringen und Abholen der Kinder sollen m├Âglichst feste Zeiten vereinbart werden. Zusatzangebote neben der Kita-Betreuung fallen weg. Elternabende in der Kita sollen nach Angaben der Familienverwaltung nur bei unaufschiebbarem Bedarf stattfinden. Den Beschluss zum eingeschr├Ąnkten Regelbetrieb f├╝r die Kitas hat der Berliner Senat bei seiner j├╝ngsten Sitzung am Dienstag gefasst.

Familiensenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) begr├╝ndete die Entscheidung mit den stark steigenden Inzidenzen durch die Omikron-Variante. Busse wies daraufhin, dass zahlreiche Kitas bereits ganz oder teilweise schlie├čen mussten. Der eingeschr├Ąnkte Regelbetrieb soll helfen, die Betreuung in den Kitas aufrechtzuerhalten.

Berlins Elternvertreter halten die Entscheidung f├╝r richtig: "Die Einschr├Ąnkung des Regelbetriebs war leider ├╝berf├Ąllig", sagte die stellvertretende Vorsitzende des Landeselternausschusses Kindertagesst├Ątten Berlin, Anja Kettgen-Hahn, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. In den Kitas habe sich ein hohes Infektionsgeschehen abgezeichnet. "Es gibt sehr gro├če Kindertagesst├Ątten, da ist es schon sinnvoll, wenn man versucht, die Gruppen auf 25 Kinder zu beschr├Ąnken, wie es jetzt umgesetzt werden soll."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Gleichzeitig sei es gut, dass der Senat anders als im vergangenen Jahr nicht entschieden habe, die Kindertagesst├Ątten zu schlie├čen. "Der Landeselternausschuss begr├╝├čt das ausdr├╝cklich, dass den Kindern erm├Âglicht wird, weiter an der fr├╝hkindlichen Bildung teilzuhaben", sagte Kettgen-Hahn. "Der Preis daf├╝r sind nat├╝rlich eingeschr├Ąnkte ├ľffnungszeiten in vielen Kindertagesst├Ątten."

Dass Eltern ihre Kinder an der Eingangst├╝r abgeben, sei auch bisher oft schon so gewesen und aus Sicht der Elternvertreter kein Problem. Und auch f├╝r feste Abholzeiten hat Kettgen-Hahn Verst├Ąndnis. Es sei organisatorisch schwierig, wenn Eltern um eine ganz bestimmte Uhrzeit da sein m├╝ssten. "Aber es ist nachvollziehbar, weil es gro├če H├Ąuser gibt ├╝ber mehrere Etagen. Wenn die Eltern nicht mehr reingehen k├Ânnen, dann muss man die Kinder zu einer bestimmten Uhrzeit nach drau├čen bringen." Anders sei das kaum zu machen.

Gleichzeitig sollen in den Kitas Lolli-Tests Standard werden, die als kindgerechter und einfacher zu handhaben gelten als die bisher genutzten Corona-Schnelltests mit Nasenabstrich. Offiziell gilt in den Kitas seit Montag eine Testpflicht f├╝r Kinder ab dem ersten vollendeten Lebensjahr. Weil es bei der Belieferung mit Lolli-Tests zu Verz├Âgerungen gekommen ist, hat der Senat aber eine ├ťbergangsphase bis zum 31. Januar einger├Ąumt.

K├╝nftig soll es drei Corona-Tests pro Woche geben, jeweils montags und dann an zwei weiteren Tagen, die die Kita festlegt. Vorgesehen ist, dass Eltern ihre Kinder in der Regel vor dem Kitabesuch zu Hause testen und schriftlich best├Ątigen, dass der Test negativ war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Anne-Sophie Schakat
Von Anne-Sophie Schakat
Kindertagesst├ĄtteSPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website