• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Impfpflicht: Sarah Wagenknecht verbreitet Protestbrief ÔÇô Inhalt ist fraglich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOligarch tot im Pool gefundenSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa-Mitarbeiter schreiben BrandbriefSymbolbild f├╝r ein VideoErstaunliche Studie: Pille statt Sport?Symbolbild f├╝r einen TextFrauen-EM: Spielplan zum AusdruckenSymbolbild f├╝r ein VideoUkrainer machen Schrott zu KampfmobilenSymbolbild f├╝r einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gem├ĄhtSymbolbild f├╝r einen TextDrohne liefert dringende MedikamenteSymbolbild f├╝r einen TextDiese Rufnummern sollten Sie blockierenSymbolbild f├╝r einen TextPremiere bei NDR-TalkshowSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate "nahm Auftrag sehr ernst"Symbolbild f├╝r einen TextPfleger soll Behinderte vergewaltigt habenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserMario G├Âtze bereut wichtige EntscheidungSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Protestbrief zur Impfpflicht ÔÇô Wirbel bei Berliner Feuerwehr

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 14.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Berliner Feuerwehrleute im Einsatz (Archivbild): Ein mutma├člich von impfkritischen Kollegen verfasster Brief zeichnet ein Horror-Szenario f├╝r die Hauptstadt.
Berliner Feuerwehrleute im Einsatz (Archivbild): Ein mutma├člich von impfkritischen Kollegen verfasster Brief zeichnet ein Horror-Szenario f├╝r die Hauptstadt. (Quelle: Marius Schwarz/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Schreiben versetzt die Hauptstadt in Aufregung: W├╝rde die Impfpflicht bei der Feuerwehr wie geplant eingef├╝hrt, sei die Sicherheitslage f├╝r die Menschen "dramatisch" und "nicht beherrschbar", hei├čt es darin. Aber was ist wirklich dran am Brandbrief, der von 450 Berliner Feuerwehrleuten stammen soll?

Die Worte sind drastisch gew├Ąhlt und erzielen ihre Wirkung. In sozialen Medien werden sie weit verbreitet: Sollte bei der Berliner Feuerwehr die Impfpflicht wie vorgesehen umgesetzt werden, "ist nach unserer Einsch├Ątzung die Sicherheit der Stadt massiv gef├Ąhrdet", hei├čt es in einem Brief, der an Berliner Politiker, die Senatsverwaltung und die Leitung der Feuerwehr ging. Doch das anonyme Schreiben wirft Fragen auf.

Verfasst haben den Brief angeblich "├╝ber 450 Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen und Laufbahnen der Berliner Feuerwehr". "Eine Vielzahl von uns wird schlagartig nicht mehr zur Verf├╝gung stehen", wird in dem Schreiben gewarnt.

Sahra Wagenknecht verbreitet Brief aus Berlin: "Warnung sollte man ernst nehmen"

Die Personalsituation sei auch vor Corona schon "bis zum Rei├čen angespannt" gewesen. Sollten nun ab dem 16. M├Ąrz die ungeimpften Kollegen nicht mehr zur Verf├╝gung stehen, f├╝hre das "nach unserer Einsch├Ątzung zu einer dramatischen und nicht beherrschbaren Sicherheitslage". Man sei dann "gezwungen, die Bev├Âlkerung in Teilen sich selbst ├╝berlassen zu m├╝ssen".

Auch Sahra Wagenknecht von der Linkspartei teilte den Brandbrief am Montag. Bei Twitter schrieb sie dazu: "Diese Warnung aus den Reihen der Berliner Feuerwehr sollte man ernst nehmen." Die einrichtungsbezogene Impfpflicht gef├Ąhrde die ├Âffentliche Sicherheit.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Daniela Katzenberger war mit einem Fan im Bett
Daniela Katzenberger: Der TV-Star packt ├╝ber fr├╝here Beziehungen aus.


Feuerwehr Berlin: V├Âllig unklar, wer den Brief geschrieben hat

Der Hintergrund des Schreibens ist zweifellos real: Bei der Berliner Feuerwehr gilt ab Mitte M├Ąrz eine Impfpflicht gegen das Coronavirus. Landesbranddirektor Karsten Homrighausen hatte noch vor dem Jahreswechsel alle rund 6.000 Besch├Ąftigten bei Berufsfeuerwehr und freiwilliger Feuerwehr darauf hingewiesen, dass dann Ungeimpfte an das Gesundheitsamt gemeldet werden m├╝ssten.

Allerdings sind wichtige Fragen zu dem Brief offen. Unter anderem hei├čt es aus Reihen der Feuerwehr, dass vollkommen unklar sei, von wem das Schreiben tats├Ąchlich stamme: "Es ist anonym eingegangen, und ob wirklich 450 Kollegen dahinter stehen, wissen wir nicht. Wir m├╝ssen das jetzt erst selbst recherchieren."

Fraglich ist zudem, ob die Umsetzung der Impfpflicht bei der Berliner Feuerwehr tats├Ąchlich die behaupteten Folgen h├Ątte. Denn rund 90 Prozent der Feuerwehrmitarbeiter sind der Beh├Ârde zufolge geimpft, hinzu kommen genesene Feuerwehrleute, die auch weiter im Dienst bleiben k├Ânnen. Schon vor einer Woche sagte ein Feuerwehrsprecher t-online vor diesem Hintergrund, die nahende Impfpflicht bereite der Feuerwehr keine gr├Â├čeren Sorgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Antje Hildebrandt
FeuerwehrImpfpflichtSahra Wagenknecht

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website