• Home
  • Regional
  • Berlin
  • RB Leipzig nach 6:1-Kantersieg in Berlin auf Europa-Kurs


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland schießt Satelliten ins AllSymbolbild für einen TextUSA wollen Oligarchen-JetSymbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin bangt um EM-StartSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht Konzert volltrunken abSymbolbild für einen TextWann Sie Grundsteuer absetzen dürfenSymbolbild für einen TextNino de Angelo: AlkoholrückfallSymbolbild für einen TextWhatsApp erhält neue FunktionenSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextWer die Trauerrede für Uwe Seeler hältSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

RB Leipzig nach 6:1-Kantersieg in Berlin auf Europa-Kurs

Von dpa
20.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Hertha BSC - RB Leipzig
Dani Olmo (5.v.l) von RB Leipzig jubelt mit Teamkollegen nach seinem Treffer zum 4:1. (Quelle: Andreas Gora/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat seine Champions- League-Ambitionen mit einem Kantersieg beim Krisenclub Hertha BSC untermauert, die Berliner müssen nach dem Heimdebakel dagegen weiter auf ihren ersten Erfolg in diesem Jahr warten. Die Sachsen fertigten das wegen weiterer Corona-Infektionen geschwächte Hauptstadt-Team am Sonntagabend mit 6:1 (1:0) ab - die Hertha liegt nur noch einen Platz und einen Punkt vor dem Relegationsrang 16.

Drei Tage nach dem enttäuschenden 2:2 in der Europa League gegen Real Sociedad San Sebastian sorgten Benjamin Henrichs (20. Minute), Doppeltorschütze Christopher Nkunku (64./Foulelfmeter/67.), Dani Olmo (74.), Amadou Haidara (82.) und Yussuf Poulsen (88.) für den elften Saisonsieg der Gäste, die mit nunmehr 37 Punkten Tabellen-Vierter bleiben. Zum 1:1-Ausgleich für die Hertha hatte Stevan Jovetic (48.) getroffen; Marc Oliver Kempf sah für sein Foul an Nkunku vor dem 2:1 die Rote Karte (62.).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Spree fließt rückwärts – DLRG warnt vor neuen Gefahren
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
Benjamin HenrichsCoronavirusHertha BSCRB LeipzigReal Sociedad

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website