• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Freiburgs Fußballer in der Heimat bejubelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextItalienischer MultimilliardĂ€r ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild fĂŒr einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: USA liefern RaketenabwehrsystemSymbolbild fĂŒr einen TextCathy Hummels befeuert GerĂŒchteSymbolbild fĂŒr einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild fĂŒr einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes: Ende fĂŒr beliebtes ModellSymbolbild fĂŒr einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild fĂŒr ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild fĂŒr einen TextNeukölln: MassenschlĂ€gerei in FreibadSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserMario GĂłmez verrĂ€t Details zu neuem JobSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Freiburgs Fußballer in der Heimat bejubelt

Von dpa
22.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Fanfest nach dem DFB-Pokal-Finale in Freiburg
Christian Streich, Trainer des SC Freiburg, steht vor den Fans auf einer BĂŒhne. (Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Fußball-Profis und das Trainer-Team des SC Freiburg sind einen Tag nach der bitteren Niederlage im Finale des DFB-Pokals gegen RB Leipzig von mehreren Tausend Fans in der Heimat empfangen worden. "In ein paar Tagen, Monaten oder Jahren werden wir uns daran erinnern und daran denken, dass wir so etwas mal miterlebt haben", sagte Mittelfeldspieler Vincenzo Grifo dem SWR am Sonntagabend - kurz nachdem er sich mit seinen Mannschaftskollegen in das Goldene Buch der Stadt eingetragen hatte.

Anschließend trat das Team im Konfetti-Regen auf den Platz der Alten Synagoge und feierte mit etwa 6000 AnhĂ€ngern, wie ein Sprecher des PolizeiprĂ€sidiums Freiburg der Deutschen Presse-Agentur nach ersten SchĂ€tzungen mitteilte. Die Stimmung sei ausgelassen und friedlich gewesen. Trainer Christian Streich sang das Vereinslied mit. Als er mit Sprechchören gefeiert wurde, war der Coach den TrĂ€nen nahe.

Beim 56-JĂ€hrigen war die EnttĂ€uschung ein StĂŒck weit schon wieder verschwunden. KapitĂ€n Christian GĂŒnter, der einen von zwei Elfmetern verschossen hatte, sagte: "Es war fĂŒr uns eine unglaubliche Reise - mit dem Höhepunkt in Berlin. Nichtsdestotrotz können wir stolz auf die Saison sein."

Die Breisgauer hatten tags zuvor im Berliner Olympiastadion mit 2:4 im Elfmeterschießen verloren. Dennoch war es eine ĂŒberragende Saison des SC, der als Bundesliga-Sechster in die Europa League einzog. "Ich habe keine Sorgen vor der nĂ€chsten Saison. Nur ein bisschen, aber nicht viel", sagte Streich - und jubelte den Fans noch einmal zu.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Neukölln: Wieder MassenschlÀgerei in Freibad
Christian StreichDeutsche Presse-AgenturRB LeipzigSC Freiburg

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website