Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld will sich für den BVB etwas von Ajax "abschauen"

Bielefeld  

Bielefeld will sich für den BVB etwas von Ajax "abschauen"

21.10.2021, 16:13 Uhr | dpa

Bielefeld will sich für den BVB etwas von Ajax "abschauen". Frank Kramer

Trainer Frank Kramer von Arminia Bielefeld steht gestikulierend am Spielfeldrand. Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Arminia Bielefeld hat beim 4:0 des niederländischen Fußball-Rekordmeisters aus Amsterdam gegen Borussia Dortmund ganz genau hingesehen. "Ajax hat von Anfang an drauf losgespielt und das auf einem hohen Niveau. Im Ballbesitz haben sie aktiv nach vorne gespielt, aber auch super Gegenpressing gespielt. Da kann man sich etwas abschauen", sagte Arminia-Trainer Frank Kramer vor dem Duell der Arminia gegen den BVB am Samstag (15.30 Uhr). Das Spiel ist mit 25.000 Zuschauern voraussichtlich ausverkauft.

Die Arminia wartet weiter auf den ersten Saisonsieg, gegen Dortmund hat der Tabellenvorletzte in den vergangenen sechs Bundesliga-Duellen nicht mehr gewonnen. Fraglich ist der Einsatz von Verteidiger Nathan de Medina, nicht dabei sein wird der erkrankte Ersatzkeeper Stefanos Kapino. Möglicherweise hat Frank Kramer beim Vorbild Ajax auch ein Rezept gefunden gegen Dortmunds Torjäger Erling Haaland, der in seinen bisherigen 49 Bundesliga-Spielen 49 Tore erzielte. "Erling Haaland ist ein herausragender Stürmer, den man keine Sekunde aus dem Auge lassen darf. Wir müssen uns ihm in den Weg stellen. Einer alleine hat es schwer, das geht nur als robuste Gemeinschaft." 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: