Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bei Bonn: Zwei Verletzte nach Streit an Troisdorfer Bahnhof

Mordkommission ermittelt  

Zwei Verletzte nach Streit an Troisdorfer Bahnhof – Festnahme

03.07.2020, 13:22 Uhr | t-online.de

Bei Bonn: Zwei Verletzte nach Streit an Troisdorfer Bahnhof. Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz (Symbolbild): Ein 19-Jähriger ist bei einem Streit am Troisdorfer Bahnhof schwer verletzt worden.  (Quelle: imago images/Overstreet)

Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz (Symbolbild): Ein 19-Jähriger ist bei einem Streit am Troisdorfer Bahnhof schwer verletzt worden. (Quelle: Overstreet/imago images)

Am Troisdorfer Bahnhof nahe Bonn sind zwei Personen bei einem Streit verletzt worden – einer von ihnen schwer. Eine Bonner Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. 

Am Donnerstagnachmittag ist es am Troisdorfer Bahnhof in der Nähe von Bonn zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Wie die Polizei Bonn mitteilte, hatten Zeugen die Kollegen der Polizei Siegburg über den Vorfall informiert. 

Am Tatort trafen die kurze Zeit später eintreffenden Beamten zwei verletzte Männer im Alter von 19 und 20 Jahren an. Nach derzeitigem Ermittlungsstand seien die beiden Verletzten mit einer ihnen unbekannten Person in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung habe sich die Situation dann von einem Kioskbereich in Richtung des Gleiskörpers verlagert, erklärte die Polizei weiter. Hier soll der Unbekannte die jungen Männer mit einem spitzen Gegenstand verletzt haben. Vor dem Eintreffen der Polizei floh er in unbekannte Richtung.

Tatverdächtiger war Polizei bereits bekannt

Die beiden verletzten Männer wurden von ebenfalls alarmierten Rettungskräften versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hier stellten die Ärzte bei dem 19-Jährigen schwere Verletzungen im Kopfbereich fest. 

Der Tatverdächtige konnte später im Zuge der eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen in seiner Wohnung im Rhein-Sieg-Kreis vorläufig festgenommen werden. Er sei den Beamten auf dem Gebiet der Gewaltkriminalität bereits bekannt, hieß es weiter. Eine Bonner Mordkommission hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal