Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Siegburg/Bonn: Frau bleibt mit Hand in Gullydeckel stecken

Kurioser Rettungseinsatz  

Frau bleibt in Siegburg mit Hand in Gullydeckel stecken

06.10.2020, 12:33 Uhr | dpa, t-online

Siegburg/Bonn: Frau bleibt mit Hand in Gullydeckel stecken . Ein Gully im Abendlicht (Symbolbild): Eine Frau hat sich ihre Hand in einem Gullydeckel eingeklemmt. (Quelle: imago images/Rudolf Gigler)

Ein Gully im Abendlicht (Symbolbild): Eine Frau hat sich ihre Hand in einem Gullydeckel eingeklemmt. (Quelle: Rudolf Gigler/imago images)

In Siegburg bei Bonn hat sich ein außergewöhlicher Rettungseinsatz ereignet. Eine Frau ist mit ihrer Hand in einem Gullydeckel steckengeblieben. Die Feuerwehr wurde alarmiert.

Eine mit der Hand in einem Gullydeckel steckengebliebene Frau hat in Siegburg bei Bonn einen Rettungseinsatz ausgelöst. Die Frau hatte versucht, ihren hineingefallenen Schlüssel aus dem Schacht zu fischen. Polizei und Feuerwehr rückten an und befreiten sie mit Schmiermittel. 

Wie die Polizei am Dienstag erklärte, war der Einsatz am Montagabend nach wenigen Minuten beendet. Laut Bonner "General-Anzeiger" hatten zwei Freunde der jungen Frau die Rettungskräfte gerufen. Sie erlitt Prellungen am Handgelenk, verzichtete aber darauf, behandelt zu werden, heißt es.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: