Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Ritterhude: Angriff auf Juwelier – Polizei fahndet mit Fotos nach Tätern


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextContainerschiffe treiben auf offene SeeSymbolbild für einen TextHund weg: Senior hat keine ChanceSymbolbild für einen Text"Chico" zu Lotto-Millionär: "Gönn dir"

Juwelier niedergeschlagen: Polizei fahndet mit Fotos nach Tätern

Von t-online, stk

Aktualisiert am 11.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach einem der Räuber.
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach einem der Räuber. (Quelle: Polizei Verden/Osterholz)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Erfolg der Ermittler wollte sich bislang nicht einstellen, also greifen die Beamten nach einem Verbrechen in Ritterhude zu neuen Maßnahmen.

Die Polizei in Verden/Osterholz sucht mit Fotos nach mutmaßlichen Räubern. Das Duo hatte im Dezember 2021 versucht, einen Juwelier in Ritterhude auszurauben. Die Männer flohen zwar ohne Beute, hatten zuvor, so ein Sprecher der Polizei, jedoch den Geschäftsinhaber brutal niedergeschlagen.

Die bislang unbekannten Täter waren am 21. Dezember vergangenen Jahres gegen 17 Uhr in ein Juweliergeschäft in der Riesstraße eingedrungen und schlugen den Chef des Ladens nieder. Dieser konnte sich jedoch befreien, was das Duo dazu animierte, die Flucht zu ergreifen. Sie rannten in unbekannte Richtung davon.

Die Beamten erhoffen sich durch das Foto des anderen Täters Hinweise aus der Bevölkerung.
Die Beamten erhoffen sich durch das Foto des anderen Täters Hinweise aus der Bevölkerung. (Quelle: Polizei Verden/Osterholz)

Der erste Täter soll 1,80 Meter groß gewesen sein. Er trug eine dunkle Jacke, eine blaue Jeans, eine dunkle Mütze mit einem kurzen Schirm und dunkle Handschuhe. Im Gesicht hatte er eine helle FFP2-Maske.

Polizei sucht nach Zeugen

Der zweite Mann soll etwa 1,70 Meter groß gewesen sein und trug eine dunkle Hose, ein rosa-weiß kariertes Hemd und darüber eine schwarze Jacke. Er war zudem mit einer grauen Beanie-Mütze, einem schwarzen Schal und Handschuhen bekleidet. Im Gesicht trug er nach Angaben der Polizei eine blaue OP-Maske.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeikommissariat Osterholz unter Telefon 04791/3070 oder die Polizei Verden unter der Rufnummer 04231/8060 zu wenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Verden/Osterholz vom 22.Dezember 2021
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Verden/Osterholz vom 11. Oktober 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschlands beste Kaninchenzüchter kommen aus Ostfriesland
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website