t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Pokal-Halbfinale beim FC Oberneuland: Gruppe schlägt 37-Jährigen zusammen


Täter mit FC-Oberneuland-Jacken?
Nach Pokal-Halbfinale: Gruppe schlägt 37-Jährigen zusammen

Von t-online, stk

11.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Polizisten sichern einen Fanblock ab (Symbolfoto): Der Mann kam verletzt in eine Klinik.Vergrößern des BildesPolizisten sichern einen Fanblock ab (Symbolfoto): Der Mann kam verletzt in eine Klinik. (Quelle: IMAGO/Nico Herbertz/MSV Duisburg)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Hintergründe sind unklar, die Polizei sucht Zeugen: Nach dem Halbfinale im Bremen-Pokal treten Unbekannte einen Mann zusammen.

Nach dem Halbfinalspiel im Bremen-Pokal des FC Oberneuland gegen den Bremer SV am Montagnachmittag haben bislang unbekannte Täter einen 37-Jährigen zu Boden gebracht und ihm mehrfach gegen den Kopf getreten. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann kam verletzt ins Krankenhaus.

Das Spiel sei gerade abgepfiffen worden, da ereilte die Polizei gegen 17.40 Uhr ein Notruf. Vor Ort, so ein Sprecher, sei es zu einer "größeren Auseinandersetzung" gekommen. Die mutmaßlichen Täter seien zu diesem Zeitpunkt zwar nicht mehr vor Ort gewesen, dafür jedoch das Opfer der Attacke. Dabei soll es sich um einen 37-jährigen Mann gehandelt haben.

"Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen" war kurz zuvor eine Gruppe mehrerer Männer auf den 37-Jährigen losgegangen. Die mutmaßlichen Täter sollen ihr Opfer zunächst geschubst und dann mehrfach geschlagen und getreten haben. Dabei seien auch Tritte gegen den Kopf des Mannes erfolgt. Zu diesem Zeitpunkt habe der 37-Jährige bereits am Boden gelegen. Das Opfer wurde noch am Stadion behandelt, musste jedoch zur weiteren Versorgung in eine Klinik transportiert werden.

Polizei: "Jeder Tritt gegen den Kopf kann tödlich sein"

Die Täter wurden den Zeugen nach wie folgt beschrieben: Alle Beteiligten hätten dunkle Hautfarbe gehabt und sollen Trainingsjacken des FC Oberneuland getragen haben. Sie seien mit einem dunklen Geländewagen der Marke Jeep davongefahren, andere stiegen in einen dunklen Opel Corsa und flüchteten. Ein Verdächtiger trug den Angaben nach zudem "Rastalocken" bis zum Kinn.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 entgegen. Zudem appellieren die Beamten eindringlich: "Jeder Tritt gegen den Kopf eines Menschen kann tödlich sein, wenige Zentimeter können entscheiden. Es hängt regelmäßig ausschließlich vom Zufall ab, ob durch die Tritte lebensgefährdende Verletzungen verursacht werden." Die Bremer Polizei verfolge diese Delikte "mit aller Konsequenz".

Das Spiel entschied übrigens der FC Oberneuland für sich. Im Elfmeterschießen setzte sich das Team mit 6:5 gegen den Regionalligisten durch und trifft am 3. Juni im Finale des Bremen Pokals auf die SG Aumund-Vegesack.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bremen vom 11. April 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website