t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

A1 bei Bremen: Tödlicher Wohnmobil-Unfall am Stauende


Tödlicher Wohnmobil-Unfall auf der A1

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 05.06.2023Lesedauer: 1 Min.
Auf der A1 bei Wildeshausen ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. (Quelle: Glomex)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der A1 hat sich am Morgen ein schwerer Unfall ereignet. Für einen Mann kam jede Hilfe zu spät. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Bei einem schweren Unfall ist am Montagmorgen auf der A1 der Fahrer eines Wohnmobils tödlich verletzt worden. Rund 35 Kilometer südwestlich von Bremen krachte es gegen 9.35 Uhr.

Wie eine Sprecherin der Polizei t-online sagte, hatte sich in Richtung Osnabrück ein Stau gebildet. Am Ende stand ein Wohnmobil. Ein Laster bremste nicht rechtzeitig – und fuhr kurz hinter der Ausfahrt Wildeshausen-West mit großer Wucht in das stehende Fahrzeug. Offenbar hatte der Brummifahrer das Ende des Staus übersehen. Weshalb, ist noch unklar.

Unfallopfer eingeklemmt – Mann stirbt am Steuer

Das Wohnmobil wurde auf einen anderen Lkw geschoben, der vor dem Fahrzeug gestanden hatte. Die beiden Personen im Wohnmobil wurden im Wrack eingeklemmt.

Der Mann am Steuer des Wohnmobils konnte nur noch tot geborgen werden, berichtete der "Weser Kurier". Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer entkam der Polizeisprecherin zufolge nahezu unverletzt.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Autobahn gesperrt, Stau auf der A1

Um Unfallort landete ein Hubschrauber. Er flog die Beifahrerin des Wohnmobils in eine Klinik. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Die Autobahn wurde voll gesperrt, der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Der ADAC meldete rund zwei Stunden nach dem Zusammenstoß elf Kilometer Stau zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-West. Mindestens eine Stunde Zeitverlust.

Die Sperrung wird einer Prognose der Feuerwehr zufolge mehrere Stunden dauern: Die "Nordwest-Zeitung" zitierte einen Sprecher, der sagte: Aus dem völlig zerstörten Wohnmobil müssten zunächst noch Gasflaschen geholt werden, außerdem sei Kraftstoff in großen Mengen ausgelaufen.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit einer Sprecherin der Polizei
  • kreiszeitung.de: "Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 1"
  • weser-kurier.de: "Lkw prallt bei Wildeshausen auf Stauende – tödlicher Unfall auf der A1"
  • nwzonline.de: "Lkw fährt auf Wohnmobil auf – Vollsperrung nach tödlichem Unfall"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website