t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Oldenburg: Biker rast der Polizei davon und prallt gegen Streifenwagen


19-Jähriger muss ins Krankenhaus
Biker flieht vor Polizei und kracht in Streifenwagen

Von t-online, stk

12.07.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein verunglücktes Motorrad liegt auf der Straße (Symbolbild): In Wennigsen ist es zu einem tragischen Unfall gekommen.Vergrößern des BildesEin verunglücktes Motorrad liegt auf der Straße (Symbolbild): Aus Neutralitätsgründen übernahm eine andere Polizeiinspektion die Unfallaufnahme. (Quelle: Fotostand/Reiß/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Ein junger Motorradfahrer rast der Polizei davon und baut bei seiner Flucht einen schweren Unfall. Für sein Verhalten gibt es gleich mehrere Gründe.

Die Polizei in Oldenburg hat sich in der Nacht zu Mittwoch eine Verfolgungsjagd mit einem jungen Motorradfahrer geliefert. Wie ein Sprecher berichtete, raste der 19-jährige Biker über mehrere Nebenstraßen davon und schaffte es beinahe, den Beamten zu entkommen. Doch letztlich prallte er gegen einen Streifenwagen und wurde festgenommen.

Gegen 1.30 Uhr war Zivilpolizisten der Motorradfahrer aufgefallen, weil er kein Kennzeichen an seiner Maschine angebracht hatte. Als die Einsatzkräfte sich dazu entschieden, den Mann anzuhalten, gab der Fahrer Gas und flüchtete. Seine Fahrt führte ihn zunächst von der Eichenstraße über mehrere Seitenstraßen in Eversten und letztlich über einen Fuß- und Radweg, sodass die Beamten kurzzeitig den Sichtkontakt zum Biker verloren hatten.

Fahrer wird in Klinik eingeliefert

Doch die Polizisten holten Verstärkung. Als eine Streifenwagenbesatzung den Oldenburger am Hausbäker Weg entdeckt hatte, versperrte sie mit ihrem Fahrzeug den Weg. Der Fahrer prallte dann mit "geringer Geschwindigkeit", so der Sprecher, gegen den Wagen, kam zu Fall, verletzte sich dabei am Bein und kam im Anschluss in eine Klinik. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Aus Gründen der Neutralität wurde die Unfallaufnahme durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch durchgeführt. Dabei sei festgestellt worden, dass der Mann keinen Führerschein besitzt und dass das Motorrad weder versichert noch angemeldet gewesen sei. Den Fahrer erwartet nun unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und weiterer Ordnungswidrigkeiten, teilte der Sprecher mit.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland vom 12. Juli 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website