t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

Gut Ellernwurth: Besitzer wollen imposanten Hof an der Nordsee verkaufen


Areal zum Verkauf
Leben wie ein Gutsherr: Dieses Grundstück an der Nordsee macht es möglich

Von t-online, stk

19.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Riesiges Anwesen und ein Turm, von dem man auf die Nordsee schauen kann. Das Anwesen ist etwas "unglaublich spezielles", sagen die aktuellen Noch-Besitzer.Vergrößern des BildesRiesiges Anwesen und ein Turm, von dem man aus auf die Nordsee schauen kann. Das Anwesen ist etwas "unglaublich spezielles", sagen die aktuellen Noch-Besitzer. (Quelle: Engel & Völkers)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Es gibt Immobilien, die sind etwas ganz Besonderes – und manchmal stehen sie sogar zum Verkauf. So jetzt der Fall an der Nordsee.

Historie trifft auf weitläufiges Land, Bauernhausromantik auf alten Baumbestand: Das Gut Ducal, ehemals Gut Ellernwurth, in der Wurster Nordseeküste (Landkreis Cuxhaven) verbindet den Charme der Küstenregion mit moderner Architektur. Über die Grenzen der Region ist das Anwesen bekannt. Jetzt steht es zum Verkauf.

Wie ein Inserat des Immobilienunternehmens Engel & Völkers verrät, wollen die aktuellen Noch-Besitzer das Anwesen loswerden. Und Anwesen ist in diesem Zusammenhang der richtige Begriff. Denn: Das gesamte Areal, auf dem der "herrschaftliche Hof" steht, misst etwa 3,2 Hektar, hinzu kommen rund 21 Hektar Land, die die aktuellen Besitzer ebenfalls gepachtet haben.

Ein Turm so hoch wie eine Kirche

Auf dem Gelände selbst, das über eine "prachtvolle Allee", gesäumt mit Kastanienbäumen, zu erreichen ist, sind laut dem Inserat nicht nur das Reet gedeckte Hauptgebäude mit 400 Quadratmetern Wohnfläche, sondern auch ein Carport sowie Pferdestallungen.

Daneben warten auf die künftigen Besitzer ein Turm, der früher, so erzählt man es sich in der Region, wegen seiner imposanten Höhe von 40 Metern fälschlicherweise für den Kirchturm Wremens gehalten wurde. Das Bauwerk ist dem Inserat zufolge 1998 saniert worden und enthält einen größeren Turmerker.

Für Gebäude und Anwesen verlangen die Besitzer 3,5 Millionen Euro. Daneben müssen Käufer noch eine Maklerprovision von 5,95 Prozent berechnen, was in Summe etwas mehr als 3,7 Millionen Euro ergibt. Dafür bekommen die Eigentümer nicht nur viel Platz, sondern auch die Option, dort weiterzumachen, wo die aktuellen Besitzer bald aufhören werden: Pferdezucht.

Ehemann betreibt spezielle Pferdezucht

Wie die Eigentümer der "Nordsee-Zeitung "berichten, zogen sie 2015 aus Spanien an die Küste, um sich dort der Pferdezucht zu widmen. 30 Pferde brachte das Paar aus Südeuropa mit an die Nordsee. Unter anderem sei auch das heute ein Problem. Denn die Pferderasse Pura Raza Española, auch Reine Spanische Rasse oder kurz PRE genannt, vertrage den feuchten Boden der Wesermarsch nicht sonderlich gut.

Doch das sei nicht der einzige Grund, warum das Paar weg möchte, um woanders die Zelte aufzuschlagen. Für die aktuelle Besitzerin biete sich dem Bericht zufolge woanders eine berufliche Zukunft. Jedoch betont sie auch: Es sei kein Muss-Verkauf, vielmehr ein Kann-Verkauf. Was die Frau jedoch wisse: Das 1922 erbaute Objekt sei "unglaublich speziell" und: "Es gibt irre viele Möglichkeiten auf diesem Hof", sagte sie der Zeitung.

Verwendete Quellen
  • engelvoelkers.com: Inserat "Beeindruckendes Anwesen mit Geschichte unweit der Nordsee" (deutsch, Stand: ohne Datum)
  • nordsee-zeitung.de: "Etwas ganz Besonderes: Warum Gut Ellernwurth für 3,5 Millionen Euro zu haben ist" (deutsch, kostenpflichtig)
  • pre-ducal.com: "PRE Gestüt Ducal" (deutsch)
  • wremer-chronik.de: "Ellernwurth 2020 – ein Neubeginn" (deutsch, PDF)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website