t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

Oldenburg: Mann schwer verletzt bei Crash – anderes Auto fährt weiter


Mann schwer verletzt bei Crash – anderes Auto fährt weiter

Von t-online, pb

Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Einsatzfahrzeuge in Niedersachsen (Symbolfoto): Die Polizei ermittelt wegen eines Unfalls an der Oldenburger Stadtgrenze.Vergrößern des BildesEinsatzfahrzeuge in Niedersachsen (Symbolfoto): Die Polizei ermittelt wegen eines Unfalls an der Oldenburger Stadtgrenze. (Quelle: IMAGO/Fotostand / Gelhot/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Dramatischer Unfall sich an der Stadtgrenze Oldenburgs: Ein Mann wird schwer verletzt. Jetzt hofft die Polizei auf die Bevölkerung.

Am Donnerstagabend ereignete sich in Wiefelstede-Metjendorf, an der Stadtgrenze zu Oldenburg (Niedersachsen), ein schwerer Verkehrsunfall. Laut einer in der Nacht veröffentlichten Mitteilung der Polizei hatte dort gegen 18.50 Uhr ein 59-jähriger Mann aus Oldenburg während eines Überholvorgangs die Kontrolle über seinen dunkelblauen VW Passat Variant verloren.

Daraufhin kam er von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb schwer beschädigt quer auf der Straße liegen. Der Fahrer, der allein im Auto saß, erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche, Verletzungen und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei befand sich der Oldenburger am Abend auf der Ofenerfelder Straße in Richtung Rastede, als er zum Überholvorgang eines noch unbekannten Fahrzeugs ansetzte. Dabei verlor er vermutlich aufgrund des Gegenverkehrs die Kontrolle.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls – und insbesondere nach dem Fahrer des Wagens, den der Mann hatte überholen wollte. Alle Hinweise können bei der Polizei Rastede unter der Telefonnummer 04402/916520 abgegeben werden.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, 01.12.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website