t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Jochen Bendel: Hundesteuer-Streit – Gipfeltreffen mit Oberbürgermeister


"Traut euch! Weg mit der Rasseliste!"
Hundesteuer-Streit in Cuxhaven: Jochen Bendel trifft Oberbürgermeister

Von t-online, MAS

Aktualisiert am 12.01.2024Lesedauer: 2 Min.
Jochen Bendel: Der TV-Moderator setzt sich dafür ein, dass Hunde unabhängig von ihrer Rasse besteuert werden.Vergrößern des BildesJochen Bendel: Der TV-Moderator setzt sich dafür ein, dass Hunde unabhängig von ihrer Rasse besteuert werden. (Quelle: Christian Charisius)
Auf WhatsApp teilen

TV-Moderator Jochen Bendel zeigt sich empört über die hohe Steuersumme, die er für seinen Hund zahlen soll. Nun nimmt die Sache Fahrt auf, auch die Stadt Cuxhaven äußert sich.

TV-Star Jochen Bendel und sein Mann Matthias Bendel-Pridöhl, die zusammen in Cuxhaven leben, zeigten sich schockiert, als der Steuerbescheid für ihren Hund "Snoopy-Oskar" ins Haus flatterte. Die Hundesteuer wurde zu Anfang des Jahres für alle Hunde erhöht – doch der Rüde gilt als sogenannter Listenhund, sodass eine besonders hohe Summe fällig wird. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Auf dieser Liste stehen Hunderassen, die als gefährlich eingestuft werden. Niedersachsen hatte die Rasseliste abgeschafft, doch es obliegt den Städten und Gemeinden, einen höheren Steuersatz für Listenhunde zu verlangen. Die Bendels müssen demnach jährlich 960 Euro für "Snoopy-Oskar", einem American Staffordshire Terrier, zahlen. Doch warum ist das in Cuxhaven so?

Cuxhaven macht von "Differenzierungsmöglichkeit" Gebrauch

"Über eine vom Rat beschlossene Neufassung der lokalen Hundesteuersatzung wurde der Steuersatz unter anderem für im Volksmund als Kampfhunde bezeichnete Vierbeiner angehoben. Im Kreise der Mandatsträger hatte man sich darüber hinaus dafür ausgesprochen, die Satzung um eine Rasseliste zu ergänzen", teilt eine Sprecher der Stadt Cuxhaven t-online mit. Zum Jahreswechsel habe es dann eine Anpassung der Hundesteuersatzung gegeben.

Auch wenn in Niedersachsen keine Rasseliste mehr existiere, seien Städte und Gemeinden nicht daran gehindert, "im kommunalen Steuerrecht von dieser Differenzierungsmöglichkeit Gebrauch zu machen", so der Sprecher. Beispielsweise in Hannover gebe es vergleichbare Hundesteuersätze.

Petition erreicht mehr als 10.000 Unterschriften

Jochen Bendel und sein Mann Matthias Bendel-Pridöhl sehen in dieser Differenzierungsmöglichkeit jedoch Diskriminierung und starteten eine Petition gegen den Listenhund-Steuersatz. Diese hat mittlerweile mehr als 10.000 Unterschriften gesammelt (Stand: 11. Januar). Das Thema sorgte in den sozialen Medien für viel Aufmerksamkeit.

"Die Stadt Cuxhaven hat die Diskussionen in den sozialen Netzwerken zur Kenntnis genommen. Gespräche zwischen der Kommunalpolitik, Vertreterinnen und Vertretern von betroffenen Hundebesitzern sowie der Verwaltung finden statt", sagt der Stadtsprecher zu t-online. Ein abschließendes Ergebnis stehe derzeit noch nicht fest.

Auch Jochen Bendel erzählt in einem Instagram-Video, dass er vom Oberbürgermeister der Stadt Cuxhaven ins Rathaus eingeladen worden sei. Am Mittwoch fand der Termin statt, bei dem Bendel die Petition vorlegte. Auch Mitarbeiterinnen vom Tierschutzverein Cuxhaven unterstützen den TV-Moderator bei dem Termin. Man habe sich ausgetauscht, der Oberbürgermeister und ein paar Ratsherren hätten sich Bendels Anliegen angehört, Fragen gestellt und die Situation aus ihrer Sicht geschildert.

Wie das Ganze nun ausgeht, ist noch offen. Jochen Bendel appelliert nach dem Termin bei Instagram: "Traut euch! Weg mit der Rasseliste!"

Verwendete Quellen
  • change.org: Weg mit der neuen Rasseliste für Hunde in Cuxhaven
  • Weitere Artikel von t-online
  • Anfrage an die Stadt Cuxhaven
  • instagram.com: Beitrag von @jochenbendel
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website