t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Bremen: Großeinsatz nach Kollision von Bus und Pkw – 14 Verletzte


Großeinsatz in Bremer Innenstadt
Bus kollidiert mit Auto – 14 Verletzte

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 24.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Einsatzkräfte an der Unfallstelle in der Bremer Innenstadt: Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.Vergrößern des BildesEinsatzkräfte an der Unfallstelle in der Bremer Innenstadt: Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. (Quelle: Nord-West-Media)
Auf WhatsApp teilen

Heftiger Crash in der Bremer City: Ein Bus und ein Auto kollidieren, mehrere Personen werden verletzt. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar.

In Bremen sind bei einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto 14 Menschen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Montagvormittag in der Innenstadt.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 10.30 Uhr an der Ecke Wandrahm/Bürgermeister-Smidt-Straße zu dem Zusammenprall. Ein Bus der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) war daran beteiligt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Zunächst gingen die Einsatzkräfte von einem "Massenanfall von Verletzten" aus. Diese erste Einschätzung bestätigte sich jedoch nicht.

Bremen: Musste der Bus eine Vollbremsung machen?

Insgesamt wurden 14 Personen verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Sieben Personen wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht. Drei Menschen erlitten schwere Verletzungen, teilte die Feuerwehr am Nachmittag mit. "In den meisten Fällen" seien Stürze für die Blessuren ursächlich. Über die Art der Verletzungen war am Nachmittag nichts bekannt.

Auch der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Die Polizei Bremen hat Ermittlungen aufgenommen. Möglicherweise musste der Bus eine Voll- oder Notbremsung machen.

Wegen des Unfalls kam es laut "Weser Kurier" zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich Wall. Die Sperrung der Unfallstelle ist inzwischen jedoch aufgehoben. Ein Sprecher der BSAG teilte der Zeitung mit, dass es noch zu Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf kommen könne.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Pressestelle der Polizei Bremen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website