Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Bremen: Intensivtäter verletzt Bäckereiangestellten mit Messer

Auf der Flucht  

Intensivtäter attackiert Bäckereiangestellten mit Messer

21.07.2021, 13:43 Uhr | dpa, t-online

Bremen: Intensivtäter verletzt Bäckereiangestellten mit Messer. Ein Streifenwagen der Polizei Bremen (Symbolbild): Zwei Täter sind nach einem Angriff auf einen Bäckereiangestellten auf der Flucht. (Quelle: imago images/foto2press)

Ein Streifenwagen der Polizei Bremen (Symbolbild): Zwei Täter sind nach einem Angriff auf einen Bäckereiangestellten auf der Flucht. (Quelle: foto2press/imago images)

In einer Bremer Bäckerei ist ein 30-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Der polizeibekannte Angreifer ist mit einem unbekannten Komplizen auf der Flucht.

Im Zusammenhang mit der Verletzung eines Bäckereifachangestellten in Bremen werden zwei Männer, darunter ein Intensivtäter, gesucht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Nach ersten Erkenntnissen der Bremer Polizei hatten zwei Männer am Dienstagmorgen in einer Bäckerei in der Gröpelinger Heerstraße nach einem Streit einen Angestellten angegangen. Demnach hatte der bisher unbekannte Täter den 30-Jährigen geschubst und ihn mit einem Stuhl beworfen. Der zweite Täter, ein 27-jähriger Intensivstraftäter, stach dann auf den Angestellten ein.

Der Schwerverletzte musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Angreifer flüchteten nach der Tat zu Fuß. Der Kriminaldauerdienst bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des zweiten Täters und zur Fassung der Männer führen können.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: