Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Bremen: Zwei Schwerverletzte nach Unfällen

Ermittlungen dauern an  

Zwei Schwerverletzte nach Unfällen in Bremen

28.07.2021, 11:41 Uhr | t-online

Bremen: Zwei Schwerverletzte nach Unfällen. Ein Rettungswagen bei der Fahrt (Symbolbild): Die beiden Verletzten mussten in Krankenhäusern medizinisch behandelt werden. (Quelle: imago images/Hanno Bode)

Ein Rettungswagen bei der Fahrt (Symbolbild): Die beiden Verletzten mussten in Krankenhäusern medizinisch behandelt werden. (Quelle: Hanno Bode/imago images)

Nach zwei Unfällen in Bremen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Für einen Motorradfahrer und eine Radlerin endeten die Fahrten schwer verletzt im Krankenhaus.

Am Dienstagvormittag ist in Bremen ein Motorradfahrer von einem Lkw-Fahrer übersehen worden. Dieser näherte sich auf der Bremerhavener Heerstraße. Als der Motorradfahrer ausweichen wollte, geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.

Der 22-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 61-jährige Autofahrerin blieb dabei unverletzt. Die Straße musste während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt werden.

Am Nachmittag endete auch für eine 79-jährige Fahrradfahrerin ihre Fahrt im Krankenhaus. Bei einer Kollision mit einem Pkw wurde sie unter dem Auto eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Ermittlungen zu beiden Unfällen dauern noch an.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: