• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Bremen: Corona-Warnstufe 0 tritt ab sofort in Kraft – was ändert sich?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Exporte nach Russland gestiegenSymbolbild für einen TextFC Bayern bietet für SturmtalentSymbolbild für einen TextCathy Hummels zeigt Ludwigs GesichtSymbolbild für einen TextAchtjährige stirbt nach BadeunfallSymbolbild für einen TextDax-Konzern fliegt aus wichtiger RanglisteSymbolbild für einen TextSarah Kern erlitt SchlaganfallSymbolbild für einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild für einen TextRonaldo fehlt im TrainingSymbolbild für einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild für einen TextAnna-Maria Ferchichi hat die Haare abSymbolbild für einen Text76-Jähriger masturbiert vor KindernSymbolbild für einen Watson TeaserAldi senkt überraschend PreiseSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Corona-Warnstufe 0 tritt in Bremen in Kraft

Von t-online
Aktualisiert am 14.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Gastronomie im Bremer Schnoorviertel: Ab sofort treten andere Corona-Regeln in Kraft.
Gastronomie im Bremer Schnoorviertel: Ab sofort treten andere Corona-Regeln in Kraft. (Quelle: blickwinkel/Archivbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Bremen gelten neue Corona-Regeln. Die sogenannte Warnstufe 0 tritt ab sofort in Kraft. Doch was ändert sich eigentlich?

Während in Bremerhaven weiterhin die Corona-Warnstufe 2 gilt, tritt am Donnerstag (14. Oktober) die sogenannte Corona-Warnstufe 0 in Bremen in Kraft. Damit fallen einige Einschränkungen weg. Laut Gesundheitssenat sei der Grund dafür das stabile Infektionsgeschehen sowie die Lage in den Krankenhäusern. Zuerst berichtete der "Weser-Kurier".

Ab sofort gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Nahverkehr, in geschlossenen Räumen von Verkaufsstätten sowie bei Großveranstaltungen ab 5.000 Personen. Bei derartigen Veranstaltungen gilt zudem die 3G-Regel. Für kleinere Veranstaltungen gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen mehr. Es muss jedoch eine Hygiene- und Schutzkonzept vorgelegt werden.

Bremen mahnt, AHAL-Regeln einzuhalten

Die AHAL-Regeln sollen weiterhin eingehalten werden. Das bedeutet, anderthalb Meter Abstand zu anderen Personen einzuhalten, Hygienemaßnahmen umzusetzen und regelmäßig zu lüften.

Die Warnstufe 0 tritt für mindestens sieben Tage in Kraft, wie der Senat am Dienstag entschieden hatte. Die Lage werde aber weiterhin eng begleitet, heißt es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Klare Kante gegen Nazis" – Werder Bremen legt sich mit FPÖ an
BremerhavenCoronavirusGastronomie

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website