Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextEverton-Fans st├╝rmen SpielfeldSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Tausende Menschen demonstrieren gegen die Impfpflicht

Von dpa
23.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Impfung
Eine Ärztin klebt einem Mann nach der Impfung ein Pflaster auf den Arm. (Quelle: Christian Charisius/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Chemnitz gegen die Impfpflicht demonstriert. Zun├Ąchst h├Ątten sich rund 400 auf dem Neumarkt versammelt, teilte die Polizei mit. Vor Ort habe ein Mann eine station├Ąre Versammlung angezeigt, die Versammlungsbeh├Ârde habe dem stattgegeben. Derzeit sind laut s├Ąchsischer Corona-Notfallverordnung Versammlungen mit bis zu 1000 Teilnehmern erlaubt. Die Polizei war in der Stadt mit rund 130 Kr├Ąften im Einsatz.

Am Nachmittag habe es weiteren Zulauf gegeben und sich dann ein Aufzug von sch├Ątzungsweise 1000 Teilnehmern in der Innenstadt gebildet. Dem h├Ątten sich weitere Gruppen angeschlossen, so die Polizei. Zwischenzeitlich seien es mehrere Tausend Teilnehmer gewesen. "Im Ergebnis war ein friedlicher sowie st├Ârungsfreier Verlauf zu bilanzieren." Allerdings werde nun wegen der Durchf├╝hrung eines unzul├Ąssigen Aufzuges gegen unbekannt ermittelt.

In Dresden hatte die Stadt nach einem sachsenweiten Aufruf in sozialen Medien Versammlungen von Gegnern der Corona-Ma├čnahmen f├╝r Samstag verboten, weil die Teilnahme einiger hundert Gewaltbereiter und Extremisten bef├╝rchtet wurde. 780 Polizisten waren daraufhin in der Landeshauptstadt im Einsatz, um das Verbot durchzusetzen. Den Angaben nach kam es zu einzelnen Ansammlungen auf dem Altmarkt und dem Neumarkt sowie mehrerer hundert Menschen im Gro├čen Garten. Es wurden Platzverweise ausgesprochen und mehr als 100 Verfahren wegen des Versto├čes gegen das Versammlungsgesetz ausgesprochen, hie├č es.

In Leipzig meldete die Polizei ebenfalls eine Versammlung gegen die Corona-Ma├čnahmen am V├Âlkerschlachtdenkmal. Die Zahl der Teilnehmer habe im mittleren dreistelligen Bereich gelegen, hie├č es. Auch hier bildeten die Teilnehmer einen Aufzug und versuchten in die Innenstadt zu laufen. Die Teilnehmer seien angesprochen und ├╝ber mehrere Seitenstra├čen zum V├Âlkerschlachtdenkmal zur├╝ckgeleitet worden. Zudem formierte sich Gegenprotest. Einer der Teilnehmer habe von dort Reizgas in Richtung der anderen Demonstration gespr├╝ht und dabei eine Person verletzt. Wegen der beiden nicht angemeldeten Versammlungen wurden laut Polizei Strafanzeigen aufgenommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
CoronavirusDresdenImpfpflichtPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website