t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDresden

"Letzte Generation" in Dresden: Autofahrer greifen Klimaaktivisten an


Protest in Dresden
Autofahrer attackieren Klimakleber bei Blockade

Von dpa, yer

Aktualisiert am 21.03.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0238375588Vergrößern des BildesAktivistinnen der "Letzten Generation" bei einer Straßenblockade (Archivbild): Die Aktivisten blieben unverletzt. (Quelle: IMAGO/Fabian Steffens)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei einer Blockadeaktion haben Autofahrer Aktivisten der "Letzten Generation" angegriffen. Laut Polizei nutzten sie dafür ihr Auto.

Autofahrer haben am Montagabend in der Dresdner Innenstadt drei Klimaaktivisten bei einer Blockadeaktion angegriffen. Die drei Aktivisten im Alter 20 bis 29 Jahren seien dabei unverletzt geblieben, sagte ein Sprecher der Polizei. Sie wurden den Angaben nach mit einem Auto attackiert.

Gegen die Angreifer hat die Polizei Ermittlungen wegen Nötigung und Körperverletzung aufgenommen. Gegen die Blockierer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und wegen Nötigung eingeleitet.

Das Trio hatte schon am Nachmittag versucht, eine Blockadeaktion in der Innenstadt zu starten. Die Polizei verhinderte, dass sich die Aktivisten festkleben konnten.

Klimaaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" machen seit mehr als einem Jahr immer wieder mit Blockaden und anderen Aktionen auf sich aufmerksam. In Dresden hatten sie am Wochenende den Sächsischen Landtag beschmiert und Zettel mit Forderungen angeklebt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website