t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Wetter in Sachsen: Wetterdienst warnt vor Sturmböen-Gefahr


Hier wird es richtig stürmisch

Von t-online, pb

Aktualisiert am 06.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Baum trotzt dem trüben Wetter (Symbolfoto): Im Osten steht eine stürmische Woche an.Vergrößern des BildesEin Baum trotzt dem trüben Wetter (Symbolfoto): Im Osten steht eine stürmische Woche an. (Quelle: IMAGO/Jan Eifert/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Vorsicht beim Gang vor die Tür: In den kommenden Tagen wird es in Sachsen immer wieder richtig stürmisch. Welche Regionen besonders betroffen sind.

Durch die Mitte Deutschland stürmen am Montag eine Reihe von Sturmböen – und erreichen im Osten auch Sachsen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt, dass es im Tagesverlauf des Montags zu Sturmböen mit Spitzengeschwindigkeiten zwischen 55 und 65 km/h kommen kann. Auch an den Küsten im Norden, am Alpenrand in Bayern und im Schwarzwald im Südwesten ist mit Sturmböen zu rechnen, so der DWD.

Vor allem im sächsischen Bergland sollen die Böen am Montag spürbar sein, zum Abend hin soll sich der Sturm aber wieder beruhigen. In Sachsen kommt es am Montag zu Temperaturen zwischen 6 und 14 Grad, im Bergland wird es aufgrund des zugigen Windes nur höchstens 11 Grad. Dresden und Leipzig erreichen wohl 12 Grad.

Wetter in Sachsen: Wo es in den nächsten Tagen stürmisch wird

Am Dienstag lockern die Wolken über dem Osten gelegentlich auf und bieten Raum für sonnige Stunden, während der Regen größtenteils ausbleibt. Im Tagesverlauf können jedoch ab dem Mittag einzelne Schauer auftreten, bevor gegen Abend die Bewölkung dann wieder nachlässt. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 10 bis 13 Grad, in höheren Lagen des Berglandes bleibt es kühler mit 4 bis 9 Grad. Der Wind kommt eher mäßig daher.

Am Mittwoch kann der Wind aus Südwest dagegen zeitweise böig sein, besonders auf den Gipfeln des Erzgebirges sind stürmische Böen zu erwarten, so der DWD. Es bleibt überwiegend wolkig, mit gelegentlichen Auflockerungen. Regen ist nur vereinzelt zu erwarten und zum Abend hin wird es klarer am Himmel. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen 9 und 12 Grad, während es im Bergland mit 3 bis 8 Grad frischer bleibt.

Regnerischer wird es dann am Donnerstag im Freistaat: Die Temperaturen stagnieren zwischen 9 und 12 Grad, in den Bergregionen weiterhin zwischen 4 und 8 Grad. Der südwestliche Wind gewinnt noch einmal an Stärke und kann in Böen kräftig sein, auf dem Fichtelberg ist mit Sturmböen zu rechnen.

Am Freitag und am Wochenende kühlen sich die Temperaturen noch etwas weiter ab, erreichen laut dem Portal "Kachelmannwetter.com" dann nicht einmal mehr 10 Grad in Dresden und Leipzig. Immerhin bleibt dann auch der kräftige Wind der Werkwoche aus.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • dwd.de: Vorhersage für Sachsen
  • warnung.bund.de. Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
  • kachelmannwetter.com: 14-Tage-Trend: Vorhersage für Dresden und Leipzig
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website